Gérard Depardieu vielleicht in "House of Cards"-Adaption

26. Mai 2015, 13:42
23 Postings

Französische Version der Netflix-Produktion wird geplant

Los Gatos/Paris/Wien - Netflix plant eine neue Produktion: "Marseille" soll die erste französischsprachige Serie werden und an "House of Cards" angelehnt sein.

Hauptdarsteller

Laut dem französischen Radiosender Europe1 wurde auch schon ein Hautdarsteller gefunden: Gérard Depardieu soll einen Part übernehmen, der mit Kevin Spaceys Frank Underwood in Netflix' erfolgreicher Politserie vergleichbar ist.

Allerdings soll keine direkte Adaption der US-Serie erfolgen. Es stehen bloß ähnliche Themen im Mittelpunkt.

Gerüchte

Netflix hat sich zu den Gerüchten bislang nicht geäußert. Allerdings steht fest, dass Florent-Emilio Siri die ersten beiden Episoden von "Marseille" inszenieren wird. Auch Regisseur Samuel Benchetrit wird einige Folgen umsetzten.

Inhalt ohne Spoiler

Die aus acht Episoden bestehende Serie wurde von Drehbuchautor Dan Franck kreiert.

"Marseille" versetzt den Zuschauer nach Südfrankreich: dabei geht es um Robert Taro, der seit 25 Jahren als Bürgermeister tätig ist. Er muss sich bei der bevorstehenden Wahl gegen seinen Schützling durchsetzen. (red, 26.5.2015)

  • Artikelbild
    foto: apa/epa/franck robichon
Share if you care.