TV-Programm für Mittwoch, 27. Mai

27. Mai 2015, 06:00
1 Posting

Expedition ins Tierreich: Tunfische – Jäger der Meere, Fassbinder: Die Ehe der Maria Braun, Zoom: Filme, Serien und Sex aus dem Netz

18.30 MAGAZIN
Heute konkret: Konsumentenfalle
Reiseversicherung Wenn man eine Reise früh bucht, kann natürlich etwas Unvorhergesehenes dazwischenkommen. Dagegen wollte sich eine Heute-konkret-Zuseherin schützen und schloss eine Reiseversicherung ab. Diese stellte sich jedoch als eine Jahresversicherung heraus, die sich um die doppelte Prämie automatisch verlängert. Bis 18.51, ORF 2

20.15 MAGAZIN
Expedition ins Tierreich: Tunfische – Jäger der Meere
Der Blauflossentunfisch wird bis zu drei Meter lang und kann bis zu 680 Kilogramm wiegen. Außerdem ist er der einzige warmblütige Fisch. Meeresbiologe Rick Rosenthal begibt sich auf eine spektakuläre Mission, um den Tunfischen auf ihrer Reise durch den Atlantik zu folgen. Dabei gelingen ihm als einem der Ersten Aufnahmen der Tiere in freier Wildbahn. Bis 21.00, NDR

20.15 MAGAZIN
Terra Mater: Wildes Alaska
Alaskas Landschaften werden im Winter zu einer glitzernden Märchenwelt. Die hohen Berge, die an das Land angrenzenden Ozeane und die nördliche Lage sind für die extremsten Winterverhältnisse der Welt verantwortlich. Nur wahre Meister der Anpassung schaffen es dort zu Überleben. Bis 21.15, Servus TV

20.15 SCHWERPUNKT
Fassbinder: Die Ehe der Maria Braun
(D 1979, Werner Fassbinder) Auftakt zum Werner Fassbinder Schwerpunkt auf Arte. Maria (Hanna Schygulla) wartet nach dem Krieg auf ihren vermissten Ehemann (Klaus Löwitsch). Als sie ihn für tot hält, beginnt sie eine Beziehung mit einem GI, den sie erschlägt, als ihr Mann dann doch heimkehrt. Werner Fassbinder gelingt mit seinem Film eine präzise Schilderung der frühen Adenauer-Ära. Um 22.15 Uhr folgt die Biografie des Filemachers. Kein deutscher Filmregisseur war umstrittener, produktiver und besessener als Rainer Werner Fassbinder. Als er 1982 mit nur 37 Jahren stirbt, hat er mit seinem progressiven Antitheater die Bühne revolutioniert und ein Gesamtwerk von 44 Filmen und mehreren Fernsehserien geschaffen. Bis 23.40, Arte

foto: swr/rwf foundation

21.15 DOKUMENTATION
Leben im Paralleluniversum
Die Tatsache, dass es Paralleluniversen gibt, findet sich häufig in Science-Fiction Filmen wieder. Doch mittlerweile ist dies nicht mehr bloß eine reine Vorstellung, sondern eine durch die Forschung bestätigte Tatsache. Physiker erklären das komplexe Phänomen und versuchen es verständlich zu machen. Bis 22.20, Servus TV

22.25 EPISODEN
Hundstage
(Ö 2001, Ulrich Seidl) Wochenende, Zeit der Hundstage. Es ist drückend heiß, südlich von Wien, im Niemandsland zwischen Autobahnzubringern, Einkaufsmärkten und Einfamilienhaussiedlungen. In dieser Atmosphäre erzählen sechs Geschichten, denen Ort und Zeit des Geschehens gemeinsam ist, von Alltag und Aggression. Seidl inszeniert einen durchgestylten Albtraum in der Wiener Vorstadt. Bis 0.30, ORF 3

foto: orf

22.30 MAGAZIN
Weltjournal: Spitzensport – Tödliches Geschäft
Spitzensport ist ein stetig wachsendes Milliardengeschäft, doch der Preis für die Athleten ist enorm hoch. Spitzensportler sehen sich genötigt, ihren Körper mit legalen und illegalen Mitteln fortwährend zu Höchstleistungen zu pushen. Ehemalige Spitzensportler erzählen über die gefährlichen Kehrseiten des Wettkampfsportes. Bis 23.00, ORF 2

22.30 MAGAZIN
Zoom: Filme, Serien und Sex aus dem Netz
Filme online anzusehen, ohne zu bezahlen, ist für viele Nutzer reizvoll, Millionen User haben für die unerlaubte Verbreitung von Dateien deshalb Abmahnungen erhalten. Verbraucherschützer bemängeln, dass die geltend gemachten Ansprüche oft in keinem Verhältnis zum verursachten Schaden stünden. Bis 23.00, ZDF

23.05 REPORTAGE
Weltjournal +: Sepp Blatter – Der verkaufte Fußball
Sepp Blatter stellt sich zum fünften Mal zur Wiederwahl als Fifa-Präsident – trotz seines Alters und zunehmender Kritik an seiner Amtsführung. Die Dokumentation deckt auf, was dran ist an den Korruptionsvorwürfen angesichts der WM-Vergabe an Russland und Katar. Bis 23.50, ORF 2 (Andreas Haberl, 27.5.2015)

foto: orf
Share if you care.