Philippinen: Krawalle bei Räumung einer Siedlung

Ansichtssache26. Mai 2015, 12:18
3 Postings

Caloocan/Wien - Auf einem Gelände in der philippinischen Stadt Caloocan auf den Philippinen kam es am Dienstag zu Ausschreitungen, als in der Früh eine unerlaubt errichtete Siedlung von der Polizei geräumt und zerstört werden sollte. Mehrere Menschen wurden laut Medienberichten verletzt, als Bewohner der Siedlung versuchten, die Räumung, die angekündigt gewesen sein soll, zu verhindern und sich zur Wehr setzten.

Der US-Fernsehsender CNN berichtete, dass Siedlungsbewohner eine Blockade errichtet hatten, um die philippinische Staatspolizei und den Abrisstrupp davon abzuhalten, das Areal zu betreten. Sobald die Räumungs- und Abrissleute aber einen Zugang zu dem rund 7000 Quadratmeter großen Siedlungsareal fanden, wurden sie mit leeren Glasflaschen und kleinen Betonteilen beworfen.

Mehrere Schüsse fielen, zunächst war aber unklar, wer sie abgegeben hatte. Ein Beamter der Bezirkspolizei soll von einem Geschoss erwischt, zwei Helfer sollen auch verletzt worden sein. Im Laufe des Vormittags wurden die Krawalle beigelegt und die Arbeiten gingen ohne gröbere Zwischenfälle weiter. (spri, 26.5.2015)

ap photo/bullit marquez
1
ap photo/bullit marquez
2
ap photo/bullit marquez
3
ap photo/bullit marquez
4
ap photo/bullit marquez
5
ap photo/bullit marquez
6
foto: ap photo/bullit marquez
7
ap photo/bullit marquez
8
Share if you care.