Wie sollten Kinder aufgeklärt werden?

Diskussion27. Mai 2015, 07:00
158 Postings

Der Erlass zur Sexualerziehung wird gerade überarbeitet. Dabei sollen Eltern auch verstärkt eingebunden werden

Wie entstehen Kinder? Was ist Sex? Das alles sind Fragen, die Kinder beschäftigen. Manchen gelten eher als Frühstarter, die sich und ihren Körper bereits sehr jung entdecken und ihre Eltern mit vielen neugierigen und direkten Fragen oder auch Ausdrücken überraschen, andere interessieren sich erst mit fortschreitendem Alter für Sexualität.

Sexualerziehung überarbeitet

Spätestens jedoch, wenn in Bildungseinrichtungen Sex, Sexualität und Geschlecht thematisiert werden, werden Kinder detailliert aufgeklärt. Die Basis dieser Aufklärung ist allerdings eine alte: Die schulische Sexualerziehung in Österreich stammt aus dem Jahr 1970 und wurde zuletzt vor 25 Jahren aktualisiert, seit November wird dies von der Regierung überarbeitet: Unterrichtsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) möchte, dass das noch vor dem Sommer abgeschlossen sein wird – Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) hingegen befürchtet ein "Drüberfahren" über die Eltern und möchte, dass diese auch eingebunden werden.

Wie klären Sie Ihre Kinder auf?

In welchem Alter haben sich Ihre Kinder für Sex und Sexualität interessiert, wie ausführlich haben Sie sie aufgeklärt? Können Sie anderen Eltern Tipps dabei geben, Kindern das Thema gut zu erklären, oder auch Aufklärungsbücher empfehlen, die Ihrer Meinung nach sinnvoll sind? Und wie beurteilen Sie aus gegebenem Anlass die Sexualpädagogik in unseren Bildungseinrichtungen? (sni, 27.5.2015)

  • Wie werden Ihre Kinder aufgeklärt?
    foto: dpa/dpaweb

    Wie werden Ihre Kinder aufgeklärt?

Share if you care.