EuroStoxx50-Best Express-Zertifikat

22. Mai 2015, 07:56
posten

Im Gegensatz zu "normalen" Express-Zertifikaten mit vordefinierten Rückzahlungsbeträgen, bietet das aktuell zur Zeichnung angebotene HVB-Best Express-Zertifikat auf den EuroStoxx50-Index Ertragsmöglichkeiten, die von der tatsächlichen Indexentwicklung abhängen.

Der Schlusskurs des EuroStoxx50-Index des 2.6.15 wird als Basispreis für das Zertifikat festgelegt. Bei 100 Prozent des Basispreises wird sich der für die vorzeitige Rückzahlung des Zertifikates relevante Rückzahlungslevel befinden. Bei 65 Prozent des Basispreises wird die am letzten Bewertungstag aktivierte Barriere angesiedelt sein. Notiert der EuroStoxx50-Index am ersten Bewertungstag (30.5.16) auf oder oberhalb des Rückzahlungslevels, dann wird das Zertifikat zumindest mit dem Mindestbetrag von 104 Prozent des Basispreises zurückbezahlt. Befindet sich der Index an diesem Stichtag mit mehr als vier Prozent im Vergleich zum Basispreis im Plus, so wird die Rückzahlung des Zertifikates gemäß der tatsächlichen positiven Indexentwicklung im Vergleich zum Basispreis erfolgen. Liegt der Index am 30.5.16 im Verhältnis zu seinem am 2.6.15 gebildeten Schlusskurs beispielsweise mit 13 Prozent im Plus, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates mit 113 Euro erfolgen.

Unterschreitet der Indexstand an diesem Tag den Rückzahlungslevel, dann verlängert sich die Laufzeit des Zertifikates zumindest um ein weiteres Jahr, nach dem die gleiche Vorgangsweise, wie am ersten Bewertungstag angewendet wird. Mit jedem Laufzeitjahr erhöht sich der in Aussicht stehende Mindestertrag um vier Euro. Den höchst möglichen Mindestertrag in Höhe von 20 Prozent wird das Zertifikat dann abwerfen, wenn der EuroStoxx50-Index am letzten Bewertungstag (28.5.20) oberhalb des Rückzahlungslevels notiert. Befindet sich der Index an diesem Tag mit mehr als 20 Prozent im Plus, so wird die Rückzahlung des Zertifikates – unter der Voraussetzung, dass es nicht bereits vorzeitig getilgt wurde - mit der dann aktuellen positiven prozentuellen Indexentwicklung erfolgen.

Liegt der Index auch am finalen Bewertungstag unterhalb des Basispreises, aber oberhalb der Barriere, dann wird das Zertifikat mit seinem Nennwert von 100 Prozent zurückbezahlt. Bei einem finalen Indexstand unterhalb der Barriere wird das Zertifikat gemäß der prozentuellen Indexentwicklung im Verhältnis zum Startwert getilgt. In diesem Fall wird das Investment den gleichen Kapitalverlust wie ein direktes Indexinvestment verursachen.

Das HVB-Best Express-Zertifikat, maximale Laufzeit bis 4.6.20, ISIN: DE000HVB1W71, kann noch bis 2.6.15 mit 100 Euro plus 1,5 Euro Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Wegen der Chance auf die den Mindestertrag übersteigenden Rückzahlungsbeträge und dem 35-prozentigen Sicherheitspuffer stellt dieses Zertifikat eine geeignete Alternative zum ungesicherten Indexinvestment dar.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.

Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.