Nexus-Doppelschlag: Google soll an zwei neuen Smartphones arbeiten

26. Mai 2015, 08:47
66 Postings

"Bullhead" mit 5,2-Zoll-, "Angler" mit 5,7-Zoll-Bildschirm - Vorstellung im Oktober - Kein neues Tablet

Die bislang durchgesickerten Informationen zur nächsten Nexus-Smartphone-Generation zeichneten kein wirklich konsistentes Bild. Ein aktueller Bericht von Android Police will nun den Grund dafür gefunden haben: In Berufung auf eine "bisher immer zuverlässige" Quelle, heißt es, dass Google dieses Jahr gleich an zwei neuen Smartphones arbeitet.

Angler

So soll unter dem Codenamen "Bullhead" ein indirekte Nachfolger für das Nexus 5 in Entwicklung sein. Fix scheint dabei bislang nur der 5,2 Zoll große Bildschirm zu sein, der Akku soll in der Größenordnung von 2.700 mAh liegen. Beim Prozessor hat man sich angeblich noch nicht endgültig festgelegt, es könnte aber jener Snapdragon 808 werden, der auch beim LG G4 zum Einsatz kommt.

Bullhead

Das zweite Gerät soll intern unter den Namen "Angler" firmieren, und quasi der Nachfolger für das Nexus 6 werden. Von Huawei produziert, soll es einen 5,7 Zoll großen Bildschirm und einen Akku im Bereich von 3.500 mAh mitliefern. Als Prozessor ist bei diesem angeblich der Snapdragon 810 vorgesehen. Die Codenamen würden übrigens zum bisher immer bei der Nexus-Linie gepflegten maritimen Thema passen.

Kein Tablet

Der Bericht hat aber noch eine weitere Informationen zu bieten, und diese bringt potentiell schlechte Nachricht für all jene, die auf ein neues Google-Tablet hoffen. Ein solches soll nämlich heuer nicht erscheinen, statt dessen könnte das Nexus 9 noch länger erhalten bleiben.

Nicht früher

Zudem zerstreut der Blog auch jegliche Hoffnungen, dass Google dieses Jahr die Nexus-Vorstellung vorziehen könnte. Die neuen Smartphones sollen - wie seit Jahren - auch heuer wieder im Oktober / November vorgestellt werden.

Update-Versprechen

Bereits vor wenigen Tagen war noch eine weitere Änderung für die Nexus-Linie durch die Gerüchteküche kursiert. Demnach will Google ein neues Update-Versprechen abgeben. Künftig sollen alle Nexus-Geräte mindestens zwei Jahre lang mit neuen Major Releases von Android versorgt werden. Für ein weiteres Jahr oder 18 Monate nach Verkaufsende im Google Store - je nachdem was später eintritt - sollen Sicherheitsaktualisierungen garantiert sein. Bislang war offiziell immer nur von mindestens 18 Monaten Updates für die Nexus-Reihe die Rede.

Realität

An der aktuellen Update-Politik Googles würde sich dadurch allerdings wenig ändern. Immerhin erhält aktuell selbst das Nexus 7 (2012) noch die neusten Versionen, obwohl es bereits knapp drei Jahre alt ist. Eine solche Ankündigung wäre also vor allem ein Versuch mit gutem Beispiel voranzugehen und Druck auf andere Androidhersteller auszuüben. (apo, 26.5.2015)

  • Ob das neue Nexus auch so furchteinflößend wie der Anglerfisch in "Finding Nemo" wird, muss sich erst zeigen.
    foto: pixar / disney

    Ob das neue Nexus auch so furchteinflößend wie der Anglerfisch in "Finding Nemo" wird, muss sich erst zeigen.

Share if you care.