Araqchi: Keine Zustimmung des Iran zu Militärbasen-Inspektionen

24. Mai 2015, 20:20
4 Postings

Atomverhandler nennt ihm zugeschriebene Zitate "vollkommen falsch"

Teheran - Der iranische Atomverhandler und Vizeaußenminister Abbas Araqchi hat am Sonntag Berichte dementiert, wonach er einer Inspektion iranischer Militäranlagen im Rahmen eines endgültigen Atomabkommens zugestimmt habe. Die ihm zugeschriebenen Zitate seien "vollkommen falsch", erklärte er in einem Kommunique des Außenministeriums.

Nach Angaben des konservativen Abgeordneten Javad Karimi Qoddousi soll Araqchi in einer Sitzung im Parlament hinter verschlossenen Türen berichtet haben, er habe bei den Atomverhandlungen reglementierten Inspektionen militärischer Anlagen im Iran zugestimmt. Auch im iranischen Staatsfernsehen und in den Nachrichtenagenturen FARS und IRNA wurden die angeblichen Aussagen Araqchis zitiert.

Der iranische Vizeaußenminister hätte damit eine Position eingenommen, die jener des Obersten Führers Ayatollah Ali Khamenei und der Kommandanten der mächtigen Revolutionsgarden widersprochen hätte. Diese haben jede Inspektion iranischer Militäranlagen durch UN-Kontrollore kategorisch ausgeschlossen.

In einem Kommunique betonte Araqchi nun, er und Außenminister Mohammad Javad Zarif hätten während der Sitzung ihre Bedenken betreffend der Inspektionen militärischer Anlagen und die Befragung iranischer Atomwissenschafter durch UN-Inspektoren bekräftigt. Alle Missbrauchsversuche würden bei den Verhandlungen blockiert. (APA, 24.5.2015)

Share if you care.