Supermarkt bringt Indoor-Navigation mit LEDs an den Start

24. Mai 2015, 15:03
10 Postings

"Visual Light Communication" ermöglicht metergenaue Ortung per App

Im Freien ermöglichen Satelliten von Systemen wie GPS, Glonass oder Beidou, doch ist man in größeren Gebäuden unterwegs, fällt die Hilfe aus dem Himmel weg. Schon länger wird daran gearbeitet, auf verschiedene Art und Weise auch in Innenräumen Navigation zu ermöglichen.

Mittlerweile oft eingesetzt zu diesem Zweck werden Bluetooth-Beacons, kleine Sender, die neben dem Standort auch oft weitere Informationen übermitteln. Einen anderen Weg geht nun die französische Supermarktkette Carrefour und testet in einem "Hypermarket" in Lille nun erstmals "Visual Light Communication" (VLC).

philips

LED-Leisten schicken Code mit

Das System setzt auf LED-Leuchtstreifen und wurde im Zuge der Umrüstung des Marktes auf eben jene Beleuchtung installiert. Insgesamt 800 von Philips hergestellte Strips mit einer Gesamtlänge von 2,5 Kilometern sind im Gebäude verteilt. Jeder davon schickt mit dem Licht auch einen einzigartigen Code mit, erläutert Heise.

Für Menschen ist die Kennung nicht wahrnehmbar, für digitale Kamerasensoren aber sehr wohl. Eine eigens dafür entwickelte App für Android und iOS namens "C-où" (eine Abkürzung für "C'est où?", übersetzt "Wo ist das?") erfasst die Codes über die Frontkamera und ist damit in der Lage, dem Kunden seine Position metergenau anzuzeigen.

Dieser kann sich über die Software zu den Produkten und Angeboten seiner Wahl navigieren lassen. Die App gibt gleichzeitig auch auf Basis des Standorts Hinweise zu Sonderangeboten für in der nähe befindliche Waren. (gpi, 24.05.2015)

  • Eine App ermöglicht die LED-basierte Wegfindung durch den Shoppingtempel.
    foto: philips

    Eine App ermöglicht die LED-basierte Wegfindung durch den Shoppingtempel.

Share if you care.