Neuer Luftangriff auf FARC-Rebellen in Kolumbien

23. Mai 2015, 20:25
7 Postings

Nach einem Luftangriff am Donnerstag hatte die FARC die Waffenruhe aufgekündigt

Bogota - Mindestens sieben FARC-Rebellen sind bei einem neuen Luftangriff der kolumbianischen Streitkräfte getötet worden. Kampfflugzeuge bombardierten am Samstag ein Lager der linksgerichteten Guerilla im nordöstlichen Departement Antioquia, wie der Rundfunksender RCN berichtete.

Am Donnerstag waren bei einem Luftangriff 27 Rebellen getötet worden. Die FARC kündigte daraufhin am Freitag ihre im Dezember einseitig verkündete Waffenruhe auf.

Rückschlag bei Friedensgesprächen

Die Eskalierung des Konfliktes ist ein schwerer Rückschlag für die seit Ende 2012 laufenden Friedensgespräche in Havanna. Beide Seiten bekräftigten jedoch ihren Willen, die Verhandlungen weiterzuführen. Die vorgesehene Sitzung vom Samstag in der kubanischen Hauptstadt wurde jedoch gekanzelt. Die Delegationen sollen erneut am Montag zusammenkommen. (APA, 23.5.2015)

Share if you care.