MAN-Betriebsratschef wird Manager im VW-Konzern

22. Mai 2015, 13:18
13 Postings

Nach 17 Jahren als Betriebsratschef wolle er sich persönlich verändern, sagt Jürgen Dorn

München – Mitten im Umbau des Lastwagen- und Maschinenbauers MAN wechselt der langjährige Betriebsratschef die Seiten und heuert beim Mutterkonzern VW als Manager an. In einem persönlichen Brief an seine Kollegen der Lkw-Sparte MAN Truck & Bus, der Reuters am Freitag vorlag, schrieb Jürgen Dorn: "Ich werde zum 1. Juni eine Management-Funktion im Personalwesen von Volkswagen antreten." Ein VW-Sprecher sagte, Dorn werde Abteilungsleiter bei der AG. Nach der Integration von MAN in den VW-Konzern und nach 17 Jahren an der Spitze des Betriebsrates habe er sich entschieden, sich persönlich zu verändern, schrieb Dorn, der seit 1986 bei MAN arbeitet und als Betriebsratschef die Übernahme durch VW und die jetzt anstehende Umstrukturierung samt Straffung des Nutzfahrzeuggeschäfts begleitet hat.

Organisatorische Aufspaltung

VW spaltet die Münchner Tochter organisatorisch auf: Das Nutzfahrzeug-Geschäft wird in die neue Truck-Holding des Mutterkonzerns eingebracht und soll endlich enger mit dem schwedischen Lkw-Bauer Scania zusammenarbeiten, der ebenfalls zu Volkswagen gehört. Das Geschäft mit Großmotoren, Getrieben und Turbinen wird andernorts im VW-Konzern angesiedelt.

Als dies vergangene Woche bekannt wurde, sorgten Berichte über eine Zerschlagung von MAN für Aufregung und befeuerten alte Gerüchte über einen möglichen Verkauf des Maschinenbau-Geschäfts. Betriebsratschef Dorn bezeichnete diese als falsch und sprach vom "Beginn von etwas großem Neuen".

Der fast 49-Jährige wurde 2002 Vorsitzender des Betriebsrats von MAN Truck & Bus im Werk München und ein Jahr später des Gesamtbetriebsrates. Seit 2008 ist er zudem Chef des Konzernbetriebsrats von MAN. Bei VW ist er ebenfalls Mitglied in mehreren Betriebsräten, seit 2013 sitzt er auch im Aufsichtsrat des Mutterkonzerns. (APA, 22.5.2015)

Share if you care.