Investor Calice fängt Fertighaus Hanlo auf

22. Mai 2015, 12:19
13 Postings

Alle Verträge und Projekte sollen weitergeführt werden

Graz - Die insolvente steirische Hanlo Fertighaus GmbH samt ihren Schwesterunternehmen wird vom Investor Matthias Calice in einer Auffanggesellschaft übernommen. Sowohl die Marken Hanlo und "Bau mein Haus" als auch Kundenverträge, acht Musterhäuser und die Arbeitsplätze sind damit gerettet, ließ Calice am Freitag wissen.

"Wir sehen in Hanlo eine starke Marke und Produkte mit höchster Qualität. Wir werden alle Häuser unserer Kunden fertigbauen. Wir haben Hanlo finanziell stark ausgestattet und werden weiter Häuser bauen", teilte er mit. Calice will einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag investieren. Bereits kurz nach der Insolvenz hatte er 650.000 Euro für den Fortbetrieb bereitgestellt, bestätigte eine Sprecherin des Investors auf APA-Anfrage.

"Die Kunden werden zu 100 Prozent bedient. Alle laufenden Projekte und auch die bereits begonnenen Planungen sollen weitergeführt werden. Bei Hanlo sind 45 Baustellen in Abwicklung und 80 in Planung, bei 'Bau mein Haus' werden derzeit elf Baustellen unterhalten, an zusätzlich 60 Projekten wird geplant. Anzahlungen, die bereits geleistet wurden, seien nicht verloren, sondern sollen angerechnet werden", versicherte der Investor. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. (APA, 22.5.2015)

Share if you care.