Microsoft verpasst Outlook.com neue Features und Design

22. Mai 2015, 10:54
5 Postings

Update der Web-Version wird im kommenden Wochen veröffentlicht

Microsoft hat die Web-Version seines E-Mail-Programms - Outlook.com - überarbeitet. Neben der Benutzeroberfläche wurden unter anderem Inbox und Kalender überarbeitet, wie das Unternehmen in einem Blogeintrag bekannt gegeben hat.

Neue Inbox-Funktionen

Die Inbox hat eine Funktion namens Clutter erhalten – sie soll unwichtigere Nachrichten in einen separaten Ordner aussortieren. Indem man E-Mails manuell in den Folder hinzufügt oder herausnimmt, lernt das System laut Microsoft dazu. Clutter lässt sich auch ausschalten.

Microsoft führt mit der neuen Web-Version die Unterstützung für Add-ins ein - auch von Drittentwicklern. Den Start machen Add-ins von Uber, Boomerang und PayPal. Zudem gibt es 13 neue Themes, um das Design der Inbox ändern zu können.

Die Suchfunktion wurde mit Vorschlägen für Kontakte überarbeitet. Links werden als Preview angezeigt und Fotos können direkt in den Body einer E-Mail an eine beliebige Stelle kopiert werden.

microsoft
Outlook.com unterstützt nun Add-ins.

Erweitere Skype- und Sharing-Features

Auch die Integration von Skype wurde erweitert – Konversationen können nun zwischen Outlook.com und Skype gewechselt werden. Die Sharing-Funktion von OneDrive wurde vereinfacht. So können Anhänge mit einem Klick in OneDrive-Links umgewandelt werden. Der Inhalt von Anhängen wie Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumenten kann zudem neben der geöffneten E-Mail in einer Side-by-Side-Ansicht angezeigt werden.

microsoft
Attachments können in einer Side-by-Side-Ansicht neben der E-Mail-Nachricht angezeigt werden.

Kalender

Beim Kalender wurden Oberfläche und Navigation überarbeitet, unter anderem gibt es neue Suchoptionen für Events. Die mobile Web-Version hat neue Wischgesten und ebenfalls den Support für Add-Ins erhalten. Die Ansicht von Kalender und Kontakten wurde stärker für mobile Browser optimiert.

microsoft
Der Kalender wurde überarbeitet.

Mit der neuen Funktion UserVoice will Microsoft Nutzern zudem eine einfachere Möglichkeit bieten, Änderungsvorschläge für Outlook zu machen.

microsoft
Mit UserVoice führt Microsoft eine neue Feedback-Möglichkeit ein.

Die neue Version ist bereits für erste Testnutzer verfügbar. Für weitere Kunden soll sie in den kommenden Wochen veröffentlicht werden. (br, 22.5.2015)

Share if you care.