Apple will das iPad neu erfinden: PC-Features und 12-Zoll-Display

22. Mai 2015, 09:47
215 Postings

Verkäufe gehen zurück – Insider berichten von neuen Funktionen für das Tablet

Das iPad ist zum Sorgenkind für Apple geworden. Im vergangenen Quartal ist der Verkauf im Vergleich zum Vorjahr um fast ein Viertel gesunken. Größere iPhones und kompaktere MacBooks graben dem Tablet das Wasser ab. Wie aus Insiderkreisen zu vernehmen ist, will Apple das mit größeren Modellen und PC-ähnlichen Funktionen richten.

Split Screen

Screenshot eines Split-Screen-Modus für die Ansicht mehrerer Fenster am iPad waren bereits 2014 vor dem Start von iOS 8 aufgetaucht. Apple wollte damit ursprünglich auf Microsofts Surface reagieren, das diese Funktion bot. Nach Informationen von "9to5Mac" soll das Unternehmen seine Entwicklerkapazitäten dann jedoch für iPhone 6/6Plus und die Apple Watch abgezogen und die Funktion verschoben haben. Nun könnte die Side-by-Side-Ansicht für das iPad mit iOS 9 ihr Debüt feiern, das im Juni zur Entwicklerkonferenz WWDC erwartet wird.

Offenbar soll es die Möglichkeit geben sowohl zwei verschiedene Apps als auch mehrere Ansichten der gleichen App nebeneinander anzeigen zu lassen. Im Browser Safari können beispielsweise zwei Tabs nebeneinander geöffnet sein. Die Funktion soll zwar für ein größeres, geplantes iPad entwickelt worden sein, aber auch auf existierenden Modellen funktionieren. Die Quellen von "9to5Mac" geben aber zu bedenken, dass sich Apple im Vorfeld der WWDC doch noch entscheiden könnte, die Funktion nicht einzuführen.

Multi-User-Support

Auch am Multi-User-Support soll der Konzern arbeiten, wie ihn Google für Tablets schon vor längerer Zeit und für Smartphones mit Android 5.0 eingeführt hat. Das würde es ermöglichen, dass sich mehrere Nutzer mit ihrer Apple-ID auf einem iPad anmelden und jeweils ihre eigenen Apps und Inhalte nutzen könnten. Wann diese Funktion tatsächlich am iPad landet, ist jedoch eine andere Sache. Dem Bericht zufolge wollte Apple den Multi-User-Support mit iOS 9 starten, soll das Feature nun jedoch weiter nach hinten verschoben haben. Vor allem für Unternehmen und den Bildungsbereich wäre das Feature nützlich.

Größeres Modell

Der Multi-User-Support könnte gleichzeitig mit dem "iPad Pro" auf den Markt kommen. Wie schon früher berichtet soll Apple an einem größeren Tablet mit 12 Zoll großem Display arbeiten - manche Quellen sprechen auch von 13 Zoll. Intern würden bereits die Modelle J98 und J99 getestet, bei denen es sich um die WLAN und die Mobilfunk-Variante des Riesen-iPads handeln soll. Die neuen iPads sollen auch "erweiterten Keyboard- und USB-Support" haben, so die Blogger. Was damit genau gemeint ist, ist unklar. Auf den Markt kommen könnten die größeren Tablets im Herbst oder erst 2016. (br, 22.5.2015)

  • Die Zukunft des iPad sieht ein größeres Display und vom Desktop bekannte Features voraus.
    foto: ap photo/richard vogel

    Die Zukunft des iPad sieht ein größeres Display und vom Desktop bekannte Features voraus.

Share if you care.