Die Körperwelten von Cartoon-Figuren

Ansichtssache23. Mai 2015, 17:00
37 Postings
Bild 1 von 6
foto: apa/epa/yuri kochetkov

Ridicularis

Moskau - Vor zehn Jahren begann der südkoreanische Künstler Hyungkoo Lee an einer Serie mit dem Titel "Animatus" zu arbeiten, die das Konzept populärwissenschaftlicher Ausstellungen à la "Körperwelten" auf eine neue Spezies überträgt: Cartoon-Figuren. Stars des Zeichentrickfilms werden in Form von Skeletten und Plastinaten präsentiert - und wer nicht gleich auf den ersten Blick erkennt, wessen Innenleben dieses "Ridicularis" benannte Objekt darstellt, findet die Antwort auf der nächsten Seite.

weiter ›
Share if you care.