Huawei bringt günstige Honor-Serie nach Österreich

21. Mai 2015, 15:01
17 Postings

Start mit Modellen 6+, 4X und "Holly" - Verkauf ausschließlich online

Nachdem Huawei schon seit einigen Jahren mit der Ascend-Serie sowie einigen günstigen Smartphone-Modellen in Österreich mitmischt, hat nun auch die Marke Honor hierzulande an den Start gebracht. Die Einführung beinhaltet drei Modelle, die den Highend-, Midrange- und Einsteigerbereich abdecken.

Holly

An Neulinge im Smartphone-Bereich und Nutzer mit einfachen Ansprüchen richtet sich das Honor "Holly". Während Huawei bei den anderen Modellen auf einen Chip des hauseigenen Herstellers HiSilicon setzt, werkt in diesem Gerät eine 1,3 GHz-Quadcore-CPU von Mediatek (MT6582). Der Arbeitsspeicher wurde mit einem GB, der Onboard-Speicher mit 16 GB dimensioniert.Ein microSD-Slot ist vorhanden.

Weiters wartet "Holly" mit einem fünf Zoll großen Display auf, das eine für diese Preisklasse seltene Auflösung von 1.280 x 720 Pixel mitbringt. Die rückseitige Kamera liefert Bilder mit acht Megapixel, die Frontkamera werkt mit zwei.

Der Akku bringt es auf 2.000 mAh und ist austauschbar. Huawei verspricht eine Laufzeit von bis zu 48 Stunden mit einer Ladung. Konnektivitätsseitig liefert das Gerät üblichen Standard (WLAN 802.11n, 3G, Bluetooth 4.0), beherrscht DualSIM, verzichtet allerdings auf ein NFC-Modul. Vorinstalliert ist Android 4.4 mit Huaweis eigener Emotion UI. Der Preis liegt bei 119 Euro.

Honor 4X

Etwas größer, nämlich mit einem 5,5 Zoll-Display, ist das Honor 4X ausgestattet. Auch hier liegt die Auflösung bei 1.280 x 720 Pixel. Unter der Haube steckt allerdings der HiSilicon Kirin 620, einen 64-Bit-kompatiblen Octacore-Chip mit 1,2 GHz-Taktung. Dazu gibt es zwei GB RAM, der interne Speicher fällt mit acht GB etwas kleiner aus. Allerdings gibt es auch hier einen microSD-Steckplatz.

13 Megapixel beträgt die Auflösung der Hauptkamera, die Frontkamera löst mit fünf Megapixel auf. Die Konnektivitätsoptionen, inklusive Dual-SIM - gleichen dem "Holly", auch hier wird auf NFC verzichtet. Allerdings ist das Honor 4X zudem LTE-tauglich.

Der Akku ist mit 3.000 mAh dimensioniert und nicht entnehmbar. Huawei verspricht hier ebenfalls zwei Tage Laufzeit. Auch hier findet sich Android 4.4 mit "Emotion UI", wobei eine Aktualisierung auf Android 5 im Sommer erfolgen soll. Verkauft wird das Handy um 199 Euro.

Honor 6+

Als Highend-Angebot versteht sich das Honor 6+, das in der LTE-tauglichen Fassung nach Österreich kommt. Hier gibt es ein 5,5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080). Als Prozessor nutzt man den Kirin 925, der mit vier Cortex-A15 (1,8 GHz) und vier Cortex-A7-Kernen (1,3 GHz) werkt.

32 GB Platz bietet der integrierte Speicher. Eine Erweiterung per microSD ist möglich, aufgrund des kombinierten SIM-Slots muss der Nutzer allerdings zwischen einer zweiten SIM-Karte oder der microSD-Karte wählen. Das Honor 6+ kann sich mit 802.11n-WLANs verbinden, beherrscht wie erwähnt LTE und bringt auch ein NFC-Modul mit.

Eine Besonderheit des Geräts ist seine Hauptkamera. Auf der Rückseite stecken gleich zwei Module, die eine Auflösung von acht Megapixel bieten. Durch die Doppelung soll sich Auslösezeit für Schnappschüsse unter schlechten Bedingungen bei gleichzeitigem Qualitätsgewinn deutlich verkürzen. Auch die Frontkamera löst mit acht Megapixel auf.

Auch das Honor 6+ läuft mit Android 4.4 und Emotion UI. Die Aktualisierung auf "Lollipop" soll im Sommer erfolgen. Beim Preispunkt von 419 Euro liegt das Gerät klar unter den Topmodellen von Samsung und Co.

Verkauf nur online

Der Verkauf erfolgt ausschließlich online, über Mobilfunker wird die Honor-Serie nicht vertrieben. Partnershops sind zum Start 0815.at, SmartTec.at und Electronic4You.at, wobei das Honor 6+ von letzterem Händler vorerst exklusiv angeboten wird. Verfügbar werden die Smartphones im Laufe der kommenden Tage. (gpi, 21.05.2015)

  • Honor 6+
    foto: huawei

    Honor 6+

  • Honor 4X
    foto: huawei

    Honor 4X

  • Honor Holly
    foto: huawei

    Honor Holly

Share if you care.