Breitbandausbau: Deutschland versteigert 700-Megahertz-Frequenzen

21. Mai 2015, 14:09
2 Postings

Um die Frequenzen rittern die drei Mobilfunker Telefónica, Vodafone und Deutsche Telekom

In Deutschland werden ab kommenden Mittwoch 700-Megahertz-Frequenzen (Digitale Dividende II) versteigert. Die Frequenzen, die bislang vom terrestrischen Fernsehen (DVB-T) genutzt werden, sollen künftig für die Breitbandversorgung mit Mobiltechnologien zur Verfügung stehen. So können auch in dünn besiedelten ländlichen Regionen per LTE hohe mobile Internetgeschwindigkeiten erreicht werden.

Mehrere hundert Megabit pro Sekunde

Mit LTE-Advanced, der Weiterentwicklung von LTE, werden dann bald Geschwindigkeiten von mehreren hundert Megabit pro Sekunde verfügbar sein. Perspektivisch sind mit dem nächsten Mobilfunkstandard 5G Geschwindigkeiten im Gigabitbereich möglich. Um die 700-MHz-Frequenzen rittern die drei Mobilfunker Telefónica, Vodafone und Deutsche Telekom. (red, 21.5. 2015)

Share if you care.