Dünne Ränder: Oppo stellt Smartphones R7 und R7 Plus vor

21. Mai 2015, 13:01
2 Postings

Neue Android-Handys sollen mit Verarbeitung und flotter Hardware punkten

Der chinesische Smartphone-Hersteller Oppo erweitert sein Sortiment um zwei Geräte im oberen Mittelklasse-Bereich. Das Unternehmen hat nun die beiden schon länger erwarteten Modelle R7 und R7 Plus vorgestellt.

In Vorhinein aufgefallen sind die beiden Telefone durch Leaks, in denen vor allem der sehr dünn gehaltene Rand des Displays zur Geltung kam. Doch auch sonst haben die Smartphones manches zu bieten.

Fünf und sechs Zoll

Oppo betont vor allem Design und Verarbeitung. Das R7 besitze die "Eleganz einer Violine", so der Werbespruch. Das metallene Unibody-Gehäuse werde 48 Politur-Prozessen ausgesetzt, ehe es seinen finalen Look erreiche. Das Display, ein "2.5D Arc Edge Screen" ist leicht gebogen und arbeitet mit einem Full-HD-AMOLED-Panel. Das R7 wartet mit einer Diagonale von fünf Zoll, das Plus-Modell mit sechs Zoll auf.

Unter der Haube werkt ein Snapdragon 615, ein Quadcore-Chip mit 1,5 Ghz-Taktung, dem drei GB RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher fasst 16 GB bei der "kleinen" Variante des Telefons und 32 GB bei der Phablet-Ausgabe. Eine Erweiterung per microSD ist möglich.

Plus-Version mit Laser-Autofokus

Auf der Rückseite bringen beide Geräte eine 13-Megapixel-Kamera mit. Die Plus-Ausgabe nutzt anstelle eines herkömmlichen Autofokus-Mechanismus eine lasergestützte Scharfstellung und verfügt anstelle eines normalen LED-Blitzes über einen Dual-LED-Blitz. Auf der Front sitzt bei beiden Geräten ein Selfie-Shooter mit acht Megapixel.

Unterschiede finden sich auch bei den Konnektivitätsfunktionen. Während das R7 WLAN bis zum 802.11n-Standard beherrscht, kann das R7 Plus auch 802.11ac-Netzwerke nutzen. Außerdem verfügt es über einen Fingerabdrucksensor. Beide Geräte unterstützten LTE und verfügen über einen kombinierten SIM-Slot. Der Nutzer kann entweder zwei SIM-Karten (microSIM und nanoSIM) oder eine microSIM-Karte und eine microSD-Speicherkarte verwenden.

Auch der Akku fällt mit 4.100 mAh merkbar größer aus, das R7 ist mit 2.310 mAh bestückt. Schnelles Aufladen per VOOC wird unterstützt. Vorinstalliert ist Color OS 2.1, Oppos eigene Oberfläche, die auf Android 5.0 basiert.

Internationale Verfügbarkeit im Juni

Das R7 geht in China in Kürze in den Handel und wird dort 2.499 Yuan (aktuell rund 362 Euro) kosten. Der Preis der Plus-Variante wurde auf 2.999 (circa 434 Euro) festgelegt. Der Online-Verkauf an internationale Märkte soll im Juni aufgenommen werden, ob sie in allen Regionen verfügbar sein werden, ist nicht bekannt. (gpi, 21.05.2015)

oppo

Links

Oppo

  • Das R7 und R7 Plus stecken in einem metallenen Unibody-Gehäuse und nutzen ein AMOLED-Panel.
    foto: oppo

    Das R7 und R7 Plus stecken in einem metallenen Unibody-Gehäuse und nutzen ein AMOLED-Panel.

  • Artikelbild
    foto: oppo
Share if you care.