Digitalradio startet in Wien mit 14 Programmen

21. Mai 2015, 13:36
22 Postings

Arbö mit Verkehrssender, Herold mit Relax-Programm, Jugendradio voller Anstand, Rock und "Megaschlager"

Wien – Die Werbesujets sind in Druck, an der Besetzung sollte sich nun nicht mehr allzuviel ändern: Eine Woche vor dem Start des Digitalradio-Testbetriebs in Wien liefert der Digitalradio-Interessenverband nähere Infos, was Menschen mit DAB+-empfangstauglichen Geräten zu hören bekommen – auch eine Reihe neuer oder hier neuer Kanäle etwa vom Verkehrsclub Arbö, vom Datensammler Herold und ein christlicher Jugendsender mit durchwegs jugendfreien Inhalten.

14 Programme sind angekündigt.

Die neuen oder in Wien im Äther neuen Kanäle:

ein Verkehrsradio des Arbö,

ein "Relax-Radio" von Herold,

Arabella Rock

Radio Melodie ("Super Oldies, Mega Schlager") aus der Arabella-Gruppe

Radio Allelon, ein rumänisch-deutscher Bibelsender

Now Radio widmet sich Christian Contemporary Music, ganz ohne Explicit Lyrics

ERF Plus Österreich - Evangeliumsrundfunk

Mega Radio (macht mit gleichem Logo Peter Valentino aus Augsburg in Bayern für DAB+ in Deutschland)

Radio Technikum, ein Ausbildungsradio der gleichnamigen Wiener FH, die hier auch Zusatz- und interaktive Dienste ausprobieren soll.

Bestehende Kanäle:

Radio NRJ

Welle 1 (auch ein Jugendradio, bisher keine UWK-Lizenz in Wien)

Lounge FM

Das Klassik-Radio Stephansdom

Radio Maria (Wiener UKW-Lizenz noch nicht rechtskräftig).

Mehr Programme

Wolfgang Struber, Arabella-Manager und Vize-Obmann des Interessensvereins Digitalradio Österreich, hebt per Aussendung zum anstehenden Start die vielfach höheren digitalen Übertragungskapazitäten hervor: Wo bisher ein Radio-Programm Platz fand, könnten nun 15 Programme übertragen werden.

Für den DAB+-Test soll es weitere Interessenten geben, heißt es beim Verein. Warum blieb der 15. Platz dann frei? Für den ORF offenbar, der hat ja gesetzlichen Anspruch auf Übertragung (Must Carry).

Der UKW-Marktbeherrscher verzichtet aber auf eine Teilnahme - wie auch das einzige bundesweite Privatradio Kronehit. Und mit deren Fernbleiben begründeten schließlich Life Radio Oberösterreich und Styria ihren Ausstieg vom Testbetrieb; sie planten ein Rockradio.

Die höhere Übertragungskapazität bedeutet neue Konkurrenten für bestehende Marktbeherrscher. (red, 21.5.2015)

  • Bausatz für Digitalradio der Digitalradio-Werkstatt in der Deutschschweiz. In Österreich startet der Testbetrieb am 28. Mai.
    foto: digitalradio werkstatt schweiz

    Bausatz für Digitalradio der Digitalradio-Werkstatt in der Deutschschweiz. In Österreich startet der Testbetrieb am 28. Mai.

Share if you care.