Schneefallgrenze sinkt teilweise unter 1.000 Meter

20. Mai 2015, 12:19
38 Postings

Teilweise ergiebige Niederschläge in den nächsten Tagen

Wien – Mit 73 Liter pro Quadratmeter sind von Dienstag bis Mittwoch, 10 Uhr in Steinach am Brenner die meisten Niederschläge registriert worden. Dahinter folgten Achenkirch mit 66,6 und Seefeld (alle Tirol) mit 61,7 Liter. Auch am Mittwoch müssen sich die beiden westlichsten Bundesländer verbreitet auf Regen und Schnee einstellen, wobei die Schneefallgrenze zeitweise unter 1.000 Meter liegen dürfte.

Ab Donnerstag soll laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) im Westen langsam Beruhigung eintreten. Bis Sonntagfrüh sind aber vor allem im Tiroler Unterland noch 40 bis 60 mm Regen zu erwarten. Die Schneefallgrenze steigt auf knapp 2.000 Meter am Samstag. Am Montag sollte sich das Wetter wieder von seiner freundlichen Seite zeigen.

Kurze Beruhigung am Donnerstag

Salzburg und Oberösterreich werden am Mittwoch 20 bis 40 mm Niederschlag abbekommen, über etwa 1.500 Meter auch als Schnee. Am Donnerstag beruhigt sich das Wetter vorübergehend, um von Freitag bis Sonntagfrüh wieder 30 bis 50 mm Regen und Schnee zu bringen. Danach ist jedoch Besserung in Sicht.

Der Regenschwerpunkt wird in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland von Freitag- bis Sonntagmittag erwartet. Es sollten 20 bis 40 mm werden, im Bergland Niederösterreichs auch um die 60 mm. Die Song-Contest-Nacht wird in Wien laut den Meteorologen vermutlich verregnet.

30 bis 50 mm werden von Mittwoch bis Donnerstagfrüh im Süden erwartet. Nach einer kurzfristigen Beruhigung kommt dann von Freitag bis Sonntag nochmals dieselbe Menge auf die Steirer und Kärntner zu. (APA, 20.5.2015)

  • So viel Schnee wird vermutlich nicht fallen. Aber eigentlich geht es ja sowieso um die Katze.
    foto: reuters/bogdan cristel

    So viel Schnee wird vermutlich nicht fallen. Aber eigentlich geht es ja sowieso um die Katze.

Share if you care.