George Miller will weitere "Mad Max"-Filme drehen

20. Mai 2015, 12:10
7 Postings

Jack Black wird Verteidigungsminister einer Mikornation, Stephen Root zu Zac Efrons Vater und Edward Zwick zeigt Tom Cruise, wo's langgeht

Hollywood - Trotz des schwachen Starts von "Mad Max: Fury Road" will Regisseur George Miller weitere Filme der Endzeitserie drehen. Der 70 Jahre alte Australier ist seit ein paar Tagen bei Twitter und seine erste Kurznachricht war: "Hallo Twitter, danke für all die lieben gesagten und geschriebenen Worte über den Film. Wir hatten eine Menge Spaß beim Dreh... und es wird mehr Mad-Max-Filme geben."

Der fünfte Teil der Reihe werde"Mad Max: The Wasteland" heißen, die Hauptrolle soll wieder Tom Hardy spielen, der im aktuellen Film Mel Gibson beerbt.

Edward Zwick soll nächsten "Jack Reacher"-Film zum Erfolg machen

Oscarpreisträger und Regisseur Edward Zwick soll den nächsten "Jack Reacher"-Film mit Tom Cruise auf Erfolg trimmen. Paramount sei in Verhandlungen mit dem 62-Jährigen ("Blood Diamond"), damit er nicht nur die Regie führe, sondern auch das Drehbuch noch einmal auf Vordermann bringe, berichtet "Variety".

Mit dabei ist auch Marshall Herskovitz, der schon bei Zwicks größten Erfolgen als Drehbuchschreiber und zum Teil Produzent dabei war. Dazu zählt "Last Samurai" - auch da war Cruise in der Hauptrolle. Wann der Film in die Kinos kommt, ist noch nicht bekannt. Der erste "Jack Reacher"-Film nach den Romanen von Lee Child hatte vor drei Jahren fast 220 Millionen Dollar eingespielt.

Jack Black spielt Hauptrolle in neuer Jared-Hess-Komödie

Regisseur Jared Hess ("Napoleon Dynamite", "Masterminds") hat einen alten Bekannten für seine neue Komödie "Micronations" gefunden: Jack Black (45) werde die Hauptrolle spielen, meldete der "Hollywood Reporter". In dem Film geht es um eine seltsame Vorortsiedlung, in der jeder seinen Garten zu einer souveränen Nation erklärt.

Ohne es richtig zu wollen, wird Black zum Verteidigungsminister einer Mikronation. Hess und Black ("School of Rock", "Kung Fu Panda") hatten bereits 2006 für die Komödie "Nacho Libre" zusammengearbeitet.

Stephen Root spielt Zac Efrons Vater in neuer Komödie

Zac Efron (27) hat einen neuen Vater - zumindest in seinem nächsten Film. In der Komödie "Mike and Dave Need Wedding Dates" soll Stephen Root (63) den Vater von Efron und dessen Filmbruder Adam Devine ("Pitch Perfect") spielen, schreibt "Variety".

Root ist so etwas wie der König der Nebendarsteller, dessen Gesicht jeder schon einmal gesehen hat und der in großen Erfolgen mitgewirkt hat, ohne aber selbst je zum Star zu werden. Im Kino kennt man ihn aus "No Country for Old Men" und "Selma", im Fernsehen aus "The Good Wife", "True Blood" und Dutzenden anderen Rollen. (APA, 20.5.2015)

  • Director George Miller (re.) mit Mitgliedern seines Casts für "Mad Max: Fury Road": Nicholas Hoult, Rosie Huntington-Whiteley, Courtney Eaton, Charlize Theron,  Tom Hardy, Zoe Kravitz and Abbey Lee (v.l.n.r.). Wer wird auch im nächsten Teil dabei sein?
    foto: reuters/mario anzuoni

    Director George Miller (re.) mit Mitgliedern seines Casts für "Mad Max: Fury Road": Nicholas Hoult, Rosie Huntington-Whiteley, Courtney Eaton, Charlize Theron, Tom Hardy, Zoe Kravitz and Abbey Lee (v.l.n.r.). Wer wird auch im nächsten Teil dabei sein?

Share if you care.