Liebeshormon wirkt ähnlich wie Alkohol – Experten fordern mehr Geld für Unis

20. Mai 2015, 06:00
5 Postings

Liebeshormon wirkt ähnlich wie Alkohol

Birmingham – Soll noch jemand behaupten, Alkohol sei keine Liebesdroge: Ein Vergleich mit dem Hormon Oxytocin, das als Liebeshormon bezeichnet wird, zeigte Ähnlichkeiten in der Wirkung. Oxytocin gilt seit langem als zentraler Steuerungsfaktor bei der Mutter-Kind-Bindung. Das Hormon verstärkt auch soziale Verhaltensweisen wie Altruismus und Großzügigkeit, stärkt das Vertrauen in möglicherweise heikle Situationen und eben auch romantische Gefühle. Die Wissenschafter der Uni Birmingham, die die Vergleichsstudie im Magazin "Neuroscience and Biobehavioral Reviews" publizierten, warnen – wenig überraschend – vor Selbstmedikation. (red)

Abstract
Neuroscience and Biobehavioral Reviews: "Similar effects of intranasal oxytocin administration and acute alcohol consumption on socio-cognitions, emotions and behaviour: Implications for the mechanisms of action"

Experten fordern mehr Geld für Unis

Wien – Österreich rutscht im Innovation Union Scoreboard (IUS) ab. Statt den Sprung zu den Innovation Leadern zu schaffen, ist man im Ranking auf Platz elf gefallen. Das Institut für Höhere Studien (IHS) fordert als Gegenmaßnahme ein klares Bekenntnis zur Grundlagenforschung und Uni-Finanzierung. (APA, 20.5.2015)

Share if you care.