ÖH-Wahl läuft "flott" bis "zäh" an

19. Mai 2015, 15:53
10 Postings

Je nach Hochschule bzw. Studienrichtung unterschiedliche Trends

Wien - Je nach Hochschule "flott" bis "zäh" sind am Dienstag die dreitägigen Wahlen zur Österreichischen Hochschülerinnenschaft (ÖH) angelaufen. Das zeigte sich bei einem Lokalaugenscheinen bzw. einem Rundruf der APA. Insgesamt sind 325.000 Studenten an öffentlichen und Privatunis, Fachhochschulen (FH) und Pädagogischen Hochschulen (PH) aufgerufen, ihre Vertretung zu wählen.

An der größten Universität des Landes, der Uni Wien, war das Interesse je nach Studienrichtung bisher unterschiedlich. An der Anglistik im Alten AKH und beim Audimax gab es gegen Mittag eine kurze Warteschlange vor dem Wahllokal, in anderen Studienvertretungen war wiederum vorerst weniger los. Für die Wahlbeteiligung ist meistens der erste Tag entscheidend, so ÖH-Generalsekretärin Julia Freidl zur APA: "Die meisten Studis gehen am ersten Tag wählen."

Wenig Wähler in Dornbirn

Erstmals an der ÖH-Wahl nehmen die Studenten an den 21 Fachhochschulen (FH) teil. An der FH Vorarlberg lief der Start zu ÖH-Wahl heute, Dienstag, Vormittag eher "zäh" an, hieß es seitens der Wahlkommission. In Dornbirn gaben mit Stand 12 Uhr erst acht von insgesamt 1.400 Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Da an der FH Vorarlberg etwa die Hälfte der Studenten berufsbegleitend studieren und daher vor allem am Ende der Woche oder Wochenende vor Ort sind, sei der Wahltermin von Dienstag bis Donnerstag für diesen Standort nicht ideal gewählt.

Mehr Interesse gab es vorerst an der FH Technikum Wien: Bis kurz vor 14.00 Uhr hätten rund fünf Prozent der 3.200 Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, hieß es aus der Wahlkommission. Die Studenten kämen im Regelfall in Gruppen während der Lehrveranstaltungspausen.

Nicht ganz neu ist das Prozedere an den Pädagogischen Hochschulen und Privatunis. PH- und Privatuni-Studenten durften allerdings zuletzt 2003 wählen. An der PH Salzburg ist man jedenfalls "flott" in die Wahl gestartet, erklärte der dortige Wahlvorsitzende. Mittags lag man bereits bei einer Wahlbeteiligung von acht Prozent. "Wir hoffen, der Andrang bleibt so", hieß es aus der PH Salzburg, wo insgesamt 1.004 Studenten wahlberechtigt sind.

Wahl dauert bis Donnerstag

An der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität in Salzburg sind die Wahllokale dreimal am Tag geöffnet - in der Früh vor den Lehrveranstaltungen, mittags und nachmittags nach den Lehrveranstaltungen. Mittags hätten etwa 20 von rund 500 Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, hieß es aus der Wahlkommission.

"Noch sehr zurückhaltend" bei der Stimmabgabe waren die Studenten an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz. Bis am frühen Nachmittag hatten erst ein bis zwei Prozent der Wahlberechtigten gewählt. "Das ist noch ausbaufähig", betonte man in der Wahlkommission. Das bisher eher geringe Interesse könne auch daran liegen, dass auf Univertretungs-Ebene nur eine Fraktion kandidiere.

Die ÖH-Wahl dauert bis Donnerstag. Die letzten Wahllokale schließen um 19.00 Uhr, ein Endergebnis wird gegen Mitternacht vorliegen. (APA, 19.5.2015)

Share if you care.