Apple Watch: Erstes großes Update soll bald kommen

19. Mai 2015, 13:51
10 Postings

Neue Softwareversion soll Aufspüren aus der Ferne ermöglichen - Watchface-Anpassungen im eingeschränkten Rahmen

Erst vor kurzem hat Apple die erste Version seiner Smartwatch - in ausgewählten Ländern - auf den Markt gebracht. Nun scheint bereits das erste große Update bevorzustehen. Laut einem Bericht von 9to5Mac will Apple Anfang Juni auf der World Wide Developers Conference (WWDC) eine neue Softwareversion für die Uhr präsentieren.

Find my Watch

Und diese soll einige neue Tricks beherrschen. Dazu gehört eine "Find my Watch"-Funktion, über die die Uhr über das Internet aufgespürt werden kann - analog zum entsprechenden Feature für Smartphones. Da die Uhr nur dann einen Standort liefern kann, wenn gerade eine Datenverbindung aufrecht ist - sie also ohnehin in der Nähe des Smartphones ist - wird es dabei aber wohl eher um die Nebenfunktionen dieses Features gehen. Also das Sperren und Wipen der Uhr aus der Ferne. Zudem soll die Uhr künftig davor warnen, wenn das Smartphone außerhalb der Reichweite ist, etwa um zu verhindern, dass es zuhause vergessen wird.

Fitness

Den Bereich Fitness und Gesundheit will Apple ebenfalls ausbauen. So könnte die Uhr künftig über unregelmäßigen Herzschlag informieren. Ob dies kommt wird aber wohl nicht zuletzt von regulatorischen Auflagen abhängen, immerhin könnte die Uhr damit in die Kategorie medizinische Geräte fallen. Auch das Messen des Blutsauerstoffs könnte kommen. Dass die Uhr das theoretisch kann, war bereits vor kurzem bekannt geworden.

Design

Zudem soll Apple eine stärkere Individualisierung des Uhrendesigns zulassen. Eigene Watchfaces - wie bei Android Wear - sollen zwar weiter nicht zugelassen werden. Allerdings soll die Erstellung einzelner "Complications" - also Darstellungsdetails wie Wetter, Alarm oder Aktivität - für bestehende Watchfaces erlaubt werden. (red, 19.5.2015)

  • Artikelbild
    foto: apa/epa/john g. mabanglo
Share if you care.