Melilla: Mann hinter Armaturenbrett über Grenze geschmuggelt

19. Mai 2015, 10:15
17 Postings

Ein weiterer Flüchtling sollte auf der Rückbank eines Pkw über die Grenze geschleust werden

Melilla - Die spanische Polizei veröffentlichte am Dienstag Bilder, die Migranten beim versuchten Grenzübertritt von Marokko in die zu Spanien gehörende nordafrikanische Exklave Melilla zeigt. Einer der Männer wurde unter der Rückbank eines Pkw gefunden, ein anderer hinter dem Armaturenbrett eines Autos.

foto: epa/guardia civil

Laut Guardia Civil zeigten die aufgegriffenen Männer Anzeichen von Benommenheit, Orientierungslosigkeit und motorischen Einschränkungen. Wie lange sie in ihren engen Verstecken verharrten, ist nicht bekannt.

foto: epa/guardia civil

Immer wieder versuchen Menschen, über den Landweg in die spanischen Exklaven Melilla und Ceuta und somit auf EU-Boden zu gelangen, von wo aus sie sich die Möglichkeit einer Weiterreise nach Europa erhoffen. Ende April wurde ein Vater aufgegriffen, der versucht hatte, seinen achtjährigen Sohn in einem Rollkoffer über die Grenze nach Ceuta zu schleusen, um ihn auf die Kanarischen Inseln zu bringen, wo seine Mutter lebt. (red, 19.5.2015)

Share if you care.