Benfica verteidigt Titel - zum ersten Mal seit 31 Jahren

18. Mai 2015, 17:43
14 Postings

Lissabon entschied Zweikampf mit dem FC Porto eine Runde vor Schluss

Lissabon - Benfica Lissabon ist zum 34. Mal portugiesischer Fußball-Meister. Dem Rekordchampion reichte am Sonntag ein 0:0 am vorletzten Spieltag bei Vitoria Guimaraes, um den ewigen Zweikampf mit dem FC Porto zu seinen Gunsten zu entscheiden und den Titel erfolgreich zu verteidigen - zum ersten Mal seit 31 Jahren.

Also Sprach Trainer Jorge Jesus: "Dieser Titel ist der wichtigste meiner Zeit hier." Seit 2009 amtiert er im Estadio da Luz. Der 60-Jährige, der die "Adler" schon 2010 und 2014 zum Gewinn der Primeira Liga geführt hatte, blieb in der Stunde des Triumphs bescheiden. "Das haben wir allein den Spielern zu verdanken."

Und auch ein bisschen der dritten Kraft aus der Hauptstadt. Das in dieser Saison überraschend starke Belenenses Lissabon bot auch Porto Paroli - der Verfolger der "Adler" kam im Nobelviertel Belém nicht über ein 1:1 hinaus. Zu wenig, bei drei Punkten Rückstand, denn bei Punktegleichheit zählt in der Primeira Liga der direkte Vergleich. Und der würde mit einem Sieg und einem Remis zugunsten von Benfica ausfallen, das außerdem auch die deutlich besser Tordifferenz ausweist.

Seit 13 Jahren ist die portugiesische Meisterschaft eine intime Sache zwischen Benfica und dem FC Porto, das den stolzen Roten in dieser Zeit mit neun Titeln (insgesamt 27) eindeutig den Rang abgelaufen hatte. Erweitert man den Vergleich um den dritten Großen, Sporting (18 Titel), nimmt die Machtkonzentration in Lusitaniens Kick noch dramatischere Außmaße an. Seit 1947 konnte allein Boavista Porto deren Phalanx aufbrechen: 2001 waren die Schwarz-Weißen die Nummer eins. Der Glanz allerdings ermattete rasch, nach Bestechungsaffären rasselte der Klub bis in die dritte Liga hinunter.

Benfica hat In den vergangenen Jahren viele Klassespieler wie Angel Di Maria, Fabio Coentrao, David Luiz, Nemanja Matic, Javi Garcia und Enzo Perez ziehen lassen müssen. Jesus baute in einer Art Notwehr-Aktion zwei bereits in die Jahre gekommene brasilianische Stürmer zu Leistungsträgern seines Teams auf. Hinter dem Kolumbianer Jackson Martinez vom FC Porto (21 Tore) sind Jonas (31/18 Tore) und Lima (32/17) die erfolgreichsten Torjäger Portugals.

Die Titelparty, an der die Spieler in der Nacht am Lissabonner Marques-de-Pombal-Platz inmitten von Tausenden im offenen Bus teilnahmen, wurde von schweren Zusammenstößen zwischen Anhängern und Polizisten überschattet. Neun Beamte und zahlreiche Fans wurden dabei verletzt. Es habe 13 Festnahmen gegeben, hieß es. (red/APA/sid - 18.5. 2015)

Benficas Brasilien-Fraktion: Jonas, Kapitän Luisao und Talisca.
  • Benficas Nummer 34 wurde im Estadio Dom Afonso Henriques zu Guimaraes fixiert.
    foto: ap/duarte

    Benficas Nummer 34 wurde im Estadio Dom Afonso Henriques zu Guimaraes fixiert.

  • In der eigenen Hood schlugen dann einige später ein bisschen über die Stränge.
    foto: ap/seco

    In der eigenen Hood schlugen dann einige später ein bisschen über die Stränge.

Share if you care.