Segelflugzeug in Vorarlberger Steinbruch abgestürzt

18. Mai 2015, 17:16
1 Posting

Pilot bei dem Unglück gestorben

Hohenems - Ein 59-jähriger Vorarlberger Segelflugpilot ist am Montag in Hohenems nach einer Kollision in der Luft abgestürzt und tödlich verunglückt. Der Mann streifte mit seinem Fluggerät einen anderen Segelflieger, dessen Pilot noch landen konnte. Der 59-Jährige hingegen krachte im Bereich des Rhomberg-Steinbruchs gegen eine Felswand, woraufhin das Flugzeug Feuer fing.

Die beiden Segelflugzeuge waren nach Angaben von Polizeisprecher Rainer Fitz am frühen Nachmittag vom Flugplatz in Hohenems gestartet. Zur Kollision kam es im Bereich der Breiten Wand, laut Fitz "aus noch unbekannten Gründen". Das abgestürzte Segelflugzeug blieb auf einem Plateau des Steinbruchs rund 50 Meter über dem Normalniveau liegen.

Jede Hilfe zu spät

Nach dem Absturz konnte das Feuer rasch gelöscht werden, für den 59-Jährigen kam aber jede Hilfe zu spät. Nach Angaben von Fitz handelt es sich bei dem ums Leben gekommenen Mann um einen erfahrenen Piloten aus dem Vorarlberger Oberland.

Die Ermittlungen wurden am Nachmittag vom Landeskriminalamt übernommen. Befragt wurde etwa der Pilot, der sich hatte retten können. Fitz ging davon aus, dass auch die Flugunfallkommission eine Untersuchung einleiten wird.

Nur wenig später ereignete sich am Flugplatz Hohenems ein weiterer Unfall. Kurz nach dem Start streifte ein Segelflugzeug mit der Tragefläche die Kabine eines Traktors und musste unmittelbar darauf in der Wiese notlanden. Während der Pilot unverletzt blieb, erlitt der Traktorfahrer leichte Blessuren. (APA, 18.5.2015)

Share if you care.