Forscher machen aus öffentlichen Fotos Zeitraffer-Videos

18. Mai 2015, 14:48
12 Postings

Zusammenarbeit von Google und der Universität von Washington

Wer reist, macht viele Fotos. Dass sich diese kaum von jenen unterscheiden, die tausende andere bereits publiziert haben, hält die wenigstens davon ab, diese in sozialen Netzwerken eifrig zu teilen. Nun haben Forscher aber einen durchaus interessanten Verwendungszweck gefunden.

Methode

Gemeinsam haben Mitarbeiter der Universität von Washington und von Google eine Methode entwickelt, mit der aus öffentlichen Fotos Zeitraffer-Videos erstellt werden können. Für die Forschung hat man sich 86 Millionen Fotos vorgenommen, die beliebte Sehenswürdigkeiten zeigen. Die Software hat diese anschließend nach Datum sortiert und den Blickwinkel automatisch angepasst, auch Farbunregelmäßigkeiten wurden ausgeglichen.

ricardo martin brualla (youtube)

Die daraus entstandenen Videos sind durchaus beeindruckend: Eines zeigt etwa den Bau eines Hochhauses, ein anderes wie ein Gletscher in den vergangenen Jahren zunehmend verschwindet. Viele der erstellten Videos bestehen aus mehr als 1.000 Einzelbildern, die Erstellung dauerte jeweils rund sechs Stunden. Weitere Details zur verwendeten Technik verraten die Forscher in einem eigenen Dokument. (apo, 18.5.2015)

  • Aus vielen Einzelbildern wird ein Zeitraffervideo
    foto: google / universität von washington

    Aus vielen Einzelbildern wird ein Zeitraffervideo

Share if you care.