Marihuana-Pflanzen in Wien-Penzing und Donaustadt entdeckt

18. Mai 2015, 11:53
59 Postings

Zwei Mieter wurden angezeigt

Wien - Der intensive Geruch, den Marihuana-Setzlinge verströmen, hat am Sonntag illegale Anpflanzungen in zwei Wohnungen in Wien-Penzing und in der Donaustadt auffliegen lassen. Die "Gärtner" wurden angezeigt.

In einem Mehrparteienhaus in der Linzer Straße hatte der durch Stiegenhaus und Innenhof wabernde Drogenduft Mieter veranlasst, die Polizei zu verständigen. Die Polizisten forderten einen Suchtmittelspürhund an, der sie zur Quelle lotste. "Nach mehrmaligem Anklopfen öffnete der Wohnungsmieter den Beamten die Eingangstür und zeigte ihnen einen von ihm zu einem Gewächshaus umgebauten Raum, in dem der 54-Jährige Marihuana-Pflanzen großzog", berichtete Polizeisprecher Thomas Keiblinger. 50 Gewächse wurden sichergestellt.

Drogenhund im Einsatz

In der Anton-Sattler-Gasse erschnupperten Polizisten, die eigentlich die Kennzeichen eines nicht verkehrstüchtigen Fahrzeugs einziehen sollten, aus der Wohnung des Besitzers deutlichen Marihuana-Geruch. Auch hier kam ein Drogenhund zum Einsatz. In einem so genannten Growzelt zog der 25-jährige Mieter 20 Pflanzen groß. (APA, 18.5.2015)

Share if you care.