Hypo-U-Ausschuss: Fahrplan bis Sommer steht

18. Mai 2015, 16:53
4 Postings

Ende Mai Vertreter von Nationalbank und FMA als Auskunftspersonen

Wien/Klagenfurt - Die Fraktionen im Hypo-Untersuchungsausschuss haben sich Montagnachmittag auf einen grundsätzlichen Fahrplan bis zur Sommerpause ab Mitte Juli geeinigt. In den zwei nächsten Sitzungen Ende Mai sollen Vertreter von Nationalbank und Finanzmarktaufsicht Rede und Antwort stehen.

Die Details bis Sommer werden noch von den Referenten ausgearbeitet. Am 27. und 28. Mai sollen nach Informationen der APA der ehemalige OeNB-Abteilungsleiter Helmut Ettl (nun FMA-Vorstand), der ehemalige OeNB-Hauptabteilungsleiter und heutige Vorstand Andreas Ittner sowie die früheren FMA-Vorstände Heinrich Traumüller und Kurt Pribil (nunmehr OeNB-Direktor) ins Hohe Haus kommen.

Danach wendet sich der U-Ausschuss Kärnten zu: Für die Termine am 2. und 3. Juni sollen damalige Landtagsabgeordnete, Vertreter der Landesholding und Mitglieder der Landesregierung geladen werden. Als nächsten Block will der U-Ausschuss dann aus dem Bereich der Bank Auskunftspersonen aus der internen Revision, Wirtschaftsprüfer, Vorstände und Aufsichtsräte befragen. Zum Schluss macht man noch einmal einen Schwenk Richtung Aufsicht, und zwar noch eine Ebene höher - hier erwartet den ehemaligen OeNB-Gouverneur und nunmehrigen Fimbag-Boss Klaus Liebscher ebenso eine Ladung wie den ehemaligen OeNB-Vizegouverneur und jetzigen Fimbag-Vorstand Adolf Wala. (APA, 18.5.2015)

Share if you care.