2,5 Prozent Deutschland-Anleihe

18. Mai 2015, 08:58
posten

DAX-Investment mit 35 Prozent Sicherheitspuffer

Der DAX befindet sich gerade im Korrekturmodus – endlich, möchte man nach dem steilen Anstieg von 9.500 am Jahresanfang bis auf 12.375 Punkte am 10.4.2015 fast sagen. Der Kursrutsch auf 11.500 Punkte ist nämlich nicht nur überhaupt nicht verwunderlich, sondern bietet auch allen, die bisher nicht dabei waren, die lang ersehnte Chance zum Einstieg. Wer sich auf Sicht von zwei Jahren allerdings nicht sicher ist, ob das Bewertungsniveau der deutschen Unternehmen noch viel Spielraum nach oben lässt und daher statt einem Direktinvestment lieber auf einen Sicherheitspuffer setzt, für den könnte die 2,5% Deutschland-Anleihe der Bayerischen Landesbank interessant sein.

35 Prozent Sicherheitspuffer – bei kontinuierlicher Barrieren-Betrachtung

Hinter dieser 2,5 Prozent Deutschland-Anleihe verbirgt sich nichts anderes als die bekannte Struktur einer Aktienanleihe Protect – angewandt auf den deutschen Leitindex DAX. Dessen Schlussstand vom 10.6.2015 wird herangezogen, um das Startniveau der Anleihe zu definieren. Bei 65 Prozent des Startniveaus wird die Barriere fixiert – nach aktuellem Indexstand (11.500 Punkte) läge diese bei 7.475 Punkten. Auf diesem Level handelte der Index zuletzt Ende Oktober 2014.

Völlig unabhängig von der Indexentwicklung zahlt die Anleihe jährlich nachträglich (am 10.6.2016 und 12.6.2017) jeweils einen festen Zinskupon von 2,5 Prozent. Sollte der DAX am Bewertungstag, dem 5.6.2017 oberhalb des Startniveaus notieren, dann wird der Nominalbetrag vollständig zurückgezahlt – unabhängig davon, ob die Barriere zwischenzeitlich verletzt wurde. Diese wird allerdings relevant bei Indexständen unterhalb des Startniveaus: Sofern während des gesamten Beobachtungszeitraums nie verletzt wurde, kommt immer der Nominalbetrag zur Rückzahlung. Sobald die Barriere allerdings ein- oder mehrfach berührt oder unterschritten wird, entfällt die bedingte Teilschutzfunktion. Der Rückzahlungsbetrag reflektiert nun zum Laufzeitende immer genau die Indexentwicklung des DAX (allerdings maximal den Nominalbetrag).

Die 2,5 Prozent Deutschlandanleihe kann unter der ISIN DE000BLB3BY3 noch bis zum 5.6.2015 gezeichnet werden. Der Emissionspreis beträgt 100 Prozent; ein Ausgabeaufschlag fällt nicht an. Im Preis ist eine einmalige Vertriebsprovision von einem Prozent bereits enthalten.

ZertifikateReport-Fazit: Die 2,5 Prozent Deutschland-Anleihe der BLB eignet sich für sicherheitsorientiere Anleger, die für ein festes Zinseinkommen über Marktzinsniveau bereit sind, ein Aktienmarktrisiko zu übernehmen. Sie sollten für die nächsten zwei Jahre von einer Seitwärtsbewegung des DAX ausgehen und während der Laufzeit dessen Entwicklung verfolgen, um ggf. vor Bruch der Barriere reagieren zu können.

Thorsten Welgen ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.

Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.