Deutscher Bundestag sieht Arbeit durch Hackerangriff nicht gefährdet

    17. Mai 2015, 17:04
    posten

    Experten analysieren Hintergründe für Cyberattacke

    Zu dem bislang schwersten Hackerangriff gegen das Netzwerk des Deutschen Bundestages ist keine schnelle Aufklärung zu erwarten. Die Ursachenforschung werde sich noch einige Tage hinziehen, sagte eine Parlamentssprecherin am Sonntag in Berlin. Es scheine sich um eine komplexe Materie zu handeln. Sie gehe aber davon aus, dass zu Beginn der neuen Sitzungswoche der Arbeitsbetrieb normal laufen werde. Bislang gebe es keine Erkenntnisse, dass hochsensible Informationen abgeflossen seien.

    Tagelange Hackversuche

    Am Freitag war bekanntgeworden, dass Unbekannte seit mehreren Tagen versucht hatten, in das IT-System des Bundestages einzudringen. Experten der Bundestagsverwaltung sowie des Bundesamts fürSicherheit in der Informationstechnik (BSI) arbeiten seitdem an der Feststellung und Behebung der Schäden. (Reuters, 17.5.2015)

    Share if you care.