Hawks erstmals seit 45 Jahren im Halbfinale

16. Mai 2015, 12:15
13 Postings

Die Atlanta Hawks haben ihre schwarze Serie beendet

New York - Die Atlanta Hawks haben in der NBA erstmals seit 45 Jahren das Halbfinale erreicht und damit eine schwarze Serie beendet. Das beste Vorrunden-Team des Ostens gewann das sechste Play-off-Viertelfinale bei den Washington Wizards 94:91 und siegte damit in der best-of-seven-Serie 4:2.

Die Hawks, bei denen Schröder 22:10 Minuten auf dem Parkett stand und dabei neun Punkte erzielte, treffen in der Vorschlussrunde auf die Cleveland Cavaliers um LeBron James. Spiel eins wird am Mittwoch in Atlanta, der Olympiastadt von 1996, ausgetragen.

Atlanta gehörte zuletzt 1970 zu den besten vier Teams der Liga, damals spielten die Hawks noch in der Western Conference. Nach dem Wechsel in den Osten zur folgenden Saison 1970/71 zog Atlanta insgesamt 15-mal ins Conference-Halbfinale ein. Der nächste Schritt aber glückte nie, bis Freitagabend - und dies auch erst nach einem großen Aufreger mit der Schlusssirene.

Halle wird zum Hexenkessel

Denn da hatte Washingtons Allstar Paul Pierce mit einem Dreier zum vermeintlichen 94:94-Ausgleich getroffen und die Halle in einen Hexenkessel verwandelt. Doch die Freude im Lager der Wizards währte nicht lange. Eine Überprüfung ergab, dass sich der Ball eine Zehntelsekunde zu lange in der Hand von Pierce befunden haben soll, als die Sirene ertönte. "Die Basketball-Götter waren heute auf unserer Seite", sagte Atlantas Topscorer DeMarre Carroll (25 Punkte/10 Rebounds).

Neben den Hawks erreichten auch die Golden State Warriors nach sechs Spielen das Semifinale. Das Team aus dem kalifornischen Oakland holte bei den Memphis Grizzlies durch ein 108:95 den notwendigen vierten Erfolg. Für Golden State ist es der erste Halbfinaleinzug seit 1976.

Für den Wurf des Tages sorgte Stephen Curry, der MVP der regulären Saison. Der Point Guard der Warriors schnappte sich nach einem Block den Ball nahe der eigenen Dreierlinie und traf aus einer Distanz von rund 19 Metern in den gegnerischen Korb. "Auf halbem Weg habe ich gesagt, das Ding geht rein", meinte Golden-State-Coach Steve Kerr.

Im West-Finale warten die Warriors auf den Sieger des Viertelfinal-Duells zwischen den Los Angeles Clippers und den Houston Rockets (Play-off-Stand: 3:3), die in der ersten Playoff-Runde Ex-Meister Dallas Mavericks aus dem Titelrennen geworfen hatten. (sid, 16.5.2015)

Share if you care.