Salzburg kann in Altach dann alles klar machen

15. Mai 2015, 18:12
86 Postings

Bullen wollen beim Aufsteiger in Vorarlberg mit einem Sieg den nächsten Meistertitel fixieren

Altach - "Das wird bei weitem kein Spaziergang werden", sagte Adi Hütter, Trainer von Red Bull Salzburg. Der Gegner am Samstag ist Altach. Es ist nicht irgendein Bundesliga-Spiel. Salzburg könnte - vier Runden vor Schluss - den Meistertitel fixieren. Zwei der drei bisherigen Liga-Saisonduelle gegen den Aufsteiger verlor der Titelverteidiger allerdings. Eines gewann er dafür 5:0, im Cup-Viertelfinale siegte Salzburg 4:0. Hütter sagt: "Es wird wichtig sein, in Führung zu gehen."

Es wäre kein Drama, würde Salzburg in Vorarlberg nicht gewinnen. Der Titel wird Salzburg, bei zehn Punkten Vorsprung auf Rapid, so oder so holen - dann eben in der nächsten Runde, oder in der übernächsten. Aber, sagt Hütter: "Wir wollen den ersten Matchball nützen." Es wäre Red Bull Salzburgs sechster Meistertitel. Hütter wurde als Spieler dreimal mit Austria Salzburg Meister (1994, 1995, 1997), seinen ersten Titel in der obersten Spielklasse als Trainer könnte der gebürtige Vorarlberger ausgerechnet in seiner Heimat feiern. "Auf persönlicher Ebene - weil ich aus Altach bin, dort geboren und aufgewachsen bin - wäre das natürlich ein besonderer Moment für mich", sagte der 45-Jährige.

Der beste Fußball

Verzichten muss Salzburg am Samstag möglicherweise auf das treffsichere Sturmduo Jonatan Soriano und Marcel Sabitzer. 47 der 93 Salzburger Bundesligatore haben diese beiden erzielt. Kapitän Soriano ist nach einer im Training erlittenen Sprunggelenksblessur fraglich, ÖFB-Teamspieler Sabitzer musste zuletzt mit Hüftproblemen zwei Tage pausieren. Beide traten allerdings am Freitag die Busreise nach Vorarlberg an.

Für Altach geht es auch noch um etwas, ein Europacup-Startplatz ist ziemlich wahrscheinlich. Trainer Damir Canadi sagt: "Wir freuen uns auf das Duell gegen die beste Mannschaft Österreichs. Wir wollen unseren besten Fußball bieten."

Altach-Torjäger Hannes Aigner, der heuer bereits gegen Salzburg getroffen hat, ist zuversichtlich, sagt: "Wir sind als Mannschaft überzeugt, dass wir an einem besonderen Tag auch Salzburg schlagen können. Wir wissen aber auch, dass es schwer wird. Wir kennen die individuelle Klasse von Salzburg." (APA, red, 16./17.5.2015)

SCR Altach - Red Bull Salzburg (Altach, Cashpoint-Arena, Samstag, 16.00 Uhr, SR Schüttengruber). Bisherige Saisonergebnisse: 0:5 (a), 4:1 (h), 1:0 (a)

Altach: Kobras - Lienhart, Zwischenbrugger, Ortiz, Zech - Jäger - Ngwat-Mahop, Roth, Schreiner, Tajouri - Aigner

Ersatz: Brandner - Gercaliu, Umjenovic, Pöllhuber, Bodul, Seeger, Salomon

Es fehlen: Lukse (Fingerverletzung), Kovacec (bei Amateuren), Netzer (Muskelprobleme), Luxbacher (Fersenprellung), Prokopic (gesperrt)

Salzburg: Gulasci - Schmitz/Schwegler, Ilsanker, Hinteregger, Ulmer - Lazaro, Ramalho, Keita, Berisha - Djuricin, Quaschner

Ersatz: Walke - Ankersen, Schwegler/Schmitz, Minamino

Fraglich: Soriano (Sprunggelenk), Sabitzer (Hüftprobleme)

Es fehlen: Bruno (Sprunggelenksverletzung), C. Leitgeb (Knie), Vorsah (Knie), Pires, Sörensen, Caleta-Car, Laimer (alle Liefering)

  • Hütter könnte schon fertig werden.
    foto: apa/dietmar stiplovsek

    Hütter könnte schon fertig werden.

Share if you care.