Jeb Bush distanziert sich doch von Irak-Einsatz

15. Mai 2015, 13:16
21 Postings

Jeb Bush hat noch vor wenigen Tagen erklärt, er wäre wie sein Bruder Georg W. Bush auch im Irak einmarschiert

Nachdem der als Präsidentschaftsfavorit der US-Republikaner gehandelte Ex-Gouverneur Jeb Bush am Montag die US-Invasion im Irak 2003 verteidigt hat, rudert er nun zurück. "Mit dem Wissen, das wir heute haben, wäre ich nicht in den Irak einmarschiert.", erklärte Bush am Donnerstag bei einer Veranstaltung in Arizona.

In einem am Montag ausgestrahlten Interview mit dem Sender Fox News hatte Bush zuvor gesagt, er hätte damals den Einmarsch ebenfalls autorisiert und "so hätte es auch Hillary Clinton getan, um alle mal daran zu erinnern".

Es wird erwartet, dass Jeb Bush sich um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner bewirbt. Im Gespräch mit Journalisten rutschte dem früheren Gouverneur von Florida am Mittwoch bereits vorab eine entsprechende Bemerkung heraus. "Ich kandidiere 2016 für die Präsidentschaft", sagte Bush in dem auf Video aufgezeichneten Wortwechsel. Die ehemalige US-Außenministerin Hillary Clinton verkündete bereits im April ihre Bewerbung um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten. (red, 15.5.2015)

  • Jeb Bush stellt klar, dass er nicht im Irak einmarschiert wäre.
    foto: reuters/deanna dent

    Jeb Bush stellt klar, dass er nicht im Irak einmarschiert wäre.

Share if you care.