Tote in Oberösterreich: Obduktion ergab Fremdverschulden

15. Mai 2015, 09:55
12 Postings

Leiche von 41-Jähriger lag neben totem Hund in Wohnung, Fahndung nach Lebensgefährten erfolglos

Traun – Nachdem am Donnerstag eine 41-Jährige in Traun (Bezirk Linz-Land) tot aufgefunden worden ist, gehen die Ermittler nun von Fremdverschulden aus. Die Obduktion habe eine Gewalteinwirkung im Halsbereich als Todesursache ergeben, teilte die Polizeipressestelle Oberösterreich Freitagfrüh mit. Nach dem 34-jährigen Lebensgefährten der Frau wurde gefahndet, vorerst aber erfolglos.

Die Leiche der Frau war gegen 15 Uhr von einer Angehörigen in ihrer Wohnung gefunden worden. Neben ihr lag ihr ebenfalls toter Hund. Das Tier war blutig und offenbar gewaltsam ums Leben gekommen.

Bei der Frau war zunächst keine offensichtliche Todesursache erkennbar, weshalb die Staatsanwaltschaft die Obduktion anordnete. Nach bisherigem Ermittlungsstand dürfte es zu einem Streit zwischen der Getöteten und ihrem Lebensgefährten in der gemeinsamen Wohnung gekommen sein. (APA, 15.5.2015)

Share if you care.