Euro bleibt im Aufwind

15. Mai 2015, 08:22
posten

Frankfurt, 15. Mai (Reuters) - Der Euro bleibt im Aufwind: Die Gemeinschaftswährung pendelte zum Wochenschluss um die Marke von 1,14 Dollar und hielt sich damit in Reichweite ihres am Vortags erreichten Drei-Monats-Hoch von 1,1445 Dollar. Nachlassende Spekulationen auf eine baldige Zinserhöhung in den USA haben den Euro in den vergangenen Wochen deutlich in die Höhe getrieben. Mitte März hatte er noch bei 1,0456 Dollar gelegen.

Nach den zuletzt eher schwächeren US-Konjunkturdaten zweifeln immer mehr Anleger an einer nachhaltigen Erholung der US-Wirtschaft. Diese gilt jedoch als entscheidende Voraussetzung für die Zinswende. Am Nachmittag stehen mit dem Empire- State-Index und dem Michigan Sentiment die ersten Stimmungsumfragen des laufenden Monats an. Auf eine Stimmungsaufhellung bei den Verbrauchern sollten Investoren wohl eher nicht setzen, die Vorgaben für das Michigan Sentiment seien bestenfalls als gemischt zu bezeichnen, schrieb Helaba-Analyst Ralf Umlauf in einem Kommentar. (APA, 15.5.2015)

Share if you care.