Rangers mit Déjà-vu ins NHL-Halbfinale

14. Mai 2015, 11:17
25 Postings

Capitals mussten sich im entscheidenden siebenten Spiel nach Verlängerung geschlagen geben - Nun gegenTampa Bay

New York - Die New York Rangers haben als letztes Team das Play-off-Halbfinale der NHL erreicht. Die beste Mannschaft der Qualifikation bezwang die Washington Capitals im entscheidenden siebenten Spiel 2:1 nach Verlängerung. Im Halbfinale bekommen es die Rangers ab Samstag mit Tampa Bay Lightning zu tun. In der Western Conference treffen ab Sonntag die Anaheim Ducks und die Chicago Blackhawks aufeinander.

Für die Rangers war es ein Déjà-vu, waren sie doch bereits im vergangenen Jahr im Viertelfinale gegen die Pittsburgh Penguins mit 1:3 Siegen zurück gelegen und hatten die Serie noch gedreht. Auch damals siegten die New Yorker im Showdown mit 2:1, allerdings in der regulären Spielzeit. Danach erreichten sie das Finale, das sie gegen die Los Angeles Kings 1:4 verloren.

Den viel umjubelten Siegestreffer erzielte in der 72. Minute Derek Stepan, der nach einem geblockten Schuss goldrichtig stand und seinen dritten Treffer in den diesjährigen Play-offs schoss. Der russische Starstürmer Alexander Owetschkin hatte Washington im Madison Square Garden in der 13. Minute in Führung gebracht, Kevin Hayes (27.) im Mitteldrittel für die Gastgeber ausgeglichen. (APA/Si, 14.5.2015)

NHL-Play-off Conference Halbfinale ("best of seven") - 7. Spiel:

Eastern Conference:

New York Rangers - Tampa Bay Lightning 2:1 n.V. Endstand in der Serie 4:3

Conference Finali:

Osten: New York Rangers - Tampa Bay Lightning

Westen: Anaheim Ducks - Chicago Blackhawks

  • Derek Stepan, Matchwinner.
    foto: ap/ julie jacobson

    Derek Stepan, Matchwinner.

  • Triumph im Madison Square Garden.
    foto: reuters/ adam hunger-usa today sports

    Triumph im Madison Square Garden.

Share if you care.