Spargel-Buchweizen-Wähe mit Dill hollandaise

Blog2. Juni 2015, 07:00
73 Postings

Vegan365 kredenzt uns ein Spargelgericht, bevor die Spargelsaison zu Ende geht

Und weiter geht's mit dem Spargel, der beinahe täglich auf den Tisch kommt. Die klassische Hollandaise, natürlich in ihrer veganen Version, wird diesmal mit Dill abgewandelt.

foto: calla

Zutaten Spargelwähe

50 g Buchweizen
100 g Dinkelmehl
Sojamilch und Mineralwasser
einige Safranfäden
Muskat gemahlen
1 Messerspitze Piment, gemahlen
1/2 TL Backpulver,
Salz, Pfeffer
1 EL vegane Margarine
300 g Spargel weiß, geschält und schräg geschnitten

Zutaten Dill hollandaise

225 g Seidentofu
10 EL Rapsöl
1 TL Senf
1 Msp. Kurkuma gemahlen
4 EL Zitronensaft
1 Msp. Chayennepfeffer
1/2 Bund frischer Dill fein geschnitten
Salz

Zubereitung

Buchweizen in der Getreidemühle grob schroten. Kurz in einer trockenen Pfanne anrösten und zum Dinkelmehl geben. Backpulver und die Gewürze dazu und ordentlich mischen. Inzwischen Spargel schälen.

Zu gleichen Teilen Sojamilch und Mineralwasser in die Mehlmischung geben und mit einem Schneebesen verrühren. Die Konsistenz soll etwas zäher als beim Palatschinkenteig sein. Spargel untermischen und den Teig in eine Pfanne mit zerlassener Margarine einlaufen lassen. Deckel drauf und von beiden Seiten bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten lang braten. Inzwischen kann ein grüner Salat zubereitet werden.

Den Seidentofu mit Senf, Kurkuma, Pfeffer und Salz in einen Topf geben, mit dem Pürierstab kurz mixen und erwärmen. Weitermixen und das Öl langsam einträufeln. Die Konsistenz soll jene einer festen Hollandaise sein. Mit Zitronensaft abschmecken (wer mag, nimmt Weißwein). Kurz vor dem Anrichten den Dill einrühren. (Calla, 2.6.2015)

Share if you care.