Uni Wien vergibt weitere Ehrendoktorate

13. Mai 2015, 15:12
2 Postings

Hanna Engelberg-Kulka, John Boyer, Heinrich Honsell und Maxim Kontsevic ausgezeichnet, Ruth Klüger folgt im Juni

Wien - Neben den Ehrungen für Nobelpreisträger Martin Karplus hat die Universität Wien weitere Forscher mit Ehrendoktoraten bedacht. Diese gingen an die ebenfalls in Wien geborene Mikrobiologin Hanna Engelberg-Kulka, den Historiker John Boyer, den Juristen Heinrich Honsell und den Mathematiker Maxim Kontsevic.

Am 11. Juni wird noch der Schriftstellerin, Literaturwissenschafterin und Holocaust-Überlebenden Ruth Klüger diese Auszeichnung verliehen. In der Bandbreite der Forschungsgebiete der Ausgezeichneten spiegle sich die "Vielfalt und Forschungsstärke unserer Alma Mater Rudolphina" wider, so der Rektor der Uni Wien, Heinz Engl.

Sub Auspiciis

Im Zuge der Feierlichkeiten zum 650-Jahr-Jubiläum der Universität verlieh auch Bundespräsident Heinz Fischer im Rahmen des heutigen "Dies Honorum" der Uni Sub-Auspiciis-Doktorate an herausragende Absolventen. Die fünf Ehrenringe gehen an die Musikwissenschafterin Katharina Hötzenecker, die Ägyptologin Lubica Hudakova, den Volkswirt Martin Obradovits, den Mathematiker Lukas Riegler und die Verhaltensforscherin Stefanie Riemer. Mit der gemeinsamen Verleihung der Ehrendoktorate und der Promotionen ehre man laut Engl "außerordentliche wissenschaftliche Leistungen am Beginn und am Höhepunkt einer Karriere".

Voraussetzung für eine Sub-Auspiciis-Promotion sind nicht nur exzellente Leistungen im Studium, wo alle Diplom- bzw. Bachelor- und Masterprüfungen sowie das Rigorosum und die Dissertation bzw. die Diplom- und Masterarbeit mit "sehr gut" absolviert werden müssen. Auch alle Klassen der Oberstufe sowie die Matura müssen mit "Auszeichnung" abgeschlossen worden sein. (APA/red, 13.5. 2015)

Share if you care.