"Bild", "Spiegel", BBC, "Guardian" publizieren direkt auf Facebook

13. Mai 2015, 11:53
8 Postings

"Instant Articles" startet mit neun Partnern, darunter "New York Times" und Buzzfeed

Menlo Park/Wien – Wie der Internetmagnat schon angekündigt hat, wird eine neue Funktion auf Facebook eingeführt: Künftig soll es bestimmten Partnern möglich sein, ihre Artikel und Videos in voller Länge in den Neuigkeiten der User anzeigen zu lassen.

Neun Partner

Von Facebook wurden neun Partner vorgestellt, die den Newsfeed-Dienst nutzen dürfen:

  • The New York Times
  • Buzzfeed
  • National Geographic
  • NBC
  • The Atlantic
  • The Guardian
  • BBC News
  • Spiegel
  • Bild

Medien und der Verstand

Maximilian Schubert, Generalsekretär der Internet Service Providers Austria (Ispa), fragte STANDARD-Managerin Gerlinde Hinterleitner, was sie davon hält, dass Medien ihre Inhalte gleich auf Facebook platzieren: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass Medien, die bei Verstand sind, Usern noch mehr Grund geben wollen, Facebook überhaupt nicht mehr zu verlassen."

Werbeeinnahmen

Die kompletten Werbeeinnahmen, die durch "Instant Articles" erzielt werden, sind abgabefrei – somit verdient Facebook vorerst nichts an der neuen Funktion. (red, 13.5.2015)

Share if you care.