Song Contest: Im Schnitt 50 Verkehrspolizisten im Einsatz

13. Mai 2015, 11:25
24 Postings

100.000 Menschen werden in der Stadthalle erwartet. Die Wiener Linien verstärken ihre U-Bahn-Intervalle. Straßensperren in Wien ab Sonntag

Wien – In sechs Tagen startet mit dem 1. Halbfinale am 19. Mai der 60. Eurovision Song Contest in Wien. Bei den insgesamt zwölf Shows werden mehr als 100.000 Menschen in der Stadthalle erwartet. Zu großen Verkehrsbehinderungen soll es aber nicht kommen. Im Schnitt werden rund 50 Beamte der Landesverkehrsabteilung im Einsatz sein, sagte Roman Hahslinger, Pressesprecher der Wiener Polizei.

Die offizielle Eröffnung findet bereits am Sonntag im Rathaus statt. Am Rathausplatz gibt es einen Roten Teppich, dafür wird die Ringstraße zwischen Opern- und Schottengasse zwischen 16.30 und 21 Uhr gesperrt. Bei der Stadthalle selbst wird es zu temporären Sperren kommen. So ist die Hütteldorfer Straße zwischen Gürtel und Schweglerstraße von Montag bis inklusive Samstag, dem Finaltag, täglich zwischen 16 und 19.30 Uhr gesperrt.

Dichtere Intervalle bei Öffis

Die Wiener Linien sind ab kommenden Montag mit dichteren Intervallen unterwegs. Auf der U6 werden von 18. bis 22. Mai nach dem Ende der Abendveranstaltungen in der Stadthalle zusätzliche Züge bereitgestellt, auch bei der Straßenbahnlinie 6 werden die Intervalle verdichtet.

Am Finalabend, dem 23. Mai, gibt es die Nacht-U-Bahn. Die Züge der U2, U3 und U6 verkehren bis 2 Uhr im Intervall von 7,5 Minuten, im Anschluss alle 15 Minuten. Verlängerte Betriebszeiten und zusätzliche Züge haben beim Finale die Straßenbahnen 6, 18 und 43. Im Bereich des Rathausplatzes, wo sich das ESC-Village befindet, werden bei Bedarf die Nachtbusse verstärkt. Rund 130 Wiener Linien-Mitarbeiter sind als Info-Team rund um die Song-Contest-Locations präsent, hier vor allem bei den Veranstaltungsorten Stadthalle (Urban-Loritz-Platz), Rathausplatz sowie beim Dr.-Karl-Renner-Ring und am Schottentor, sagte Pressesprecher Daniel Amann. Akkreditierte Pressemitarbeiter und Fans können ihre Akkreditierung als Öffi-Ticket verwenden, davon ausgenommen sind Fahrten zum Flughafen.

Conchita Durchsagen bei Wiener Linien

Bereits seit Montag gibt es bei den Wiener Linien auch speziellen Durchsagen in Deutsch, Englisch und Französisch von Conchita Wurst. So rät die ESC-Siegerin etwa: "Conchita sagt: Du kannst alles erreichen, wenn Du nur daran glaubst. Und einen Fahrschein hast." Oder preist auf Englisch die U-Bahn an: "Conchita says: Love is like the Vienna underground: It's everywhere. So don't miss it." (APA, 13.5.2015)

  • Im Schnitt werden rund 50 Beamte der Landesverkehrsabteilung im Einsatz sein um den Verkehr zu regeln. Hier ein Foto von der Polizei mit Alexander Wrabetz (l.) und Innenministerin Johanna Mikl-Leitner.
    foto: apa/roland schlager

    Im Schnitt werden rund 50 Beamte der Landesverkehrsabteilung im Einsatz sein um den Verkehr zu regeln. Hier ein Foto von der Polizei mit Alexander Wrabetz (l.) und Innenministerin Johanna Mikl-Leitner.

Share if you care.