Genetische Vielfalt trotz häufiger Cousinenheirat

13. Mai 2015, 07:00
17 Postings

Wien – "Ich kann sicher nicht mit meiner Cousine schlafen, obwohl ich gern würde, aber ich trau mich nicht." Die Anfangszeilen von "Bologna", dem bisher größten Hit der Wiener Popband Wanda, würden auf der entlegenen indonesischen Insel Sumba nur ungläubiges Kopfschütteln hervorrufen. Dort ist es einem jungen Mann quasi vorgeschrieben, die erste Tochter seiner Tante zu heiraten.

Wie aber wirkt sich das auf die genetische Vielfalt der Insulaner aus? Forscher der neuseeländischen Massey University sind der Frage im Fachblatt "Molecular Biology and Evolution" nachgegangen – mit überraschendem Ergebnis. Da sich nur etwa zwei von drei Männern an die Regel halten, wird eine genetische Vielfalt gewährleistet, die beinahe der unsrigen entspricht. (red, 13.5.2015)

Share if you care.