Zukunft der Uni - Psychoanalyse heute - Geschichte und Geschlecht

12. Mai 2015, 16:43
posten

Zukunft der Uni: Unter dem Titel "Fit für die nächsten 650 Jahre? 'Vienna Faculty'" findet am 13. Mai eine Diskussion über zukünftige Führungs- und Mitbestimmungsmodelle an der Uni Wien statt. Im Zentrum steht dabei die Faculty - die Gemeinschaft der Lehrenden. Im Dachgeschoß im Juridicum, Schottenbastei 10-16, sprechen ab 17 Uhr u. a. der Uni-Wien-Rektor Heinz Engl, die Rektorin der Akademie der bildenden Künste Eva Blimlinger, die Germanistin und Betriebsrätin Anna Babka und der Jurist Walter Berka - es moderiert STANDARD-Redakteur Klaus Taschwer.

Psychoanalyse heute: Einen zeitgenössischen Blick auf Sigmund Freud und die Psychoanalyse unternimmt der vom Wissenschaftsministerium organisierte Science Talk mit dem Titel "Die verkaufte Seele? Das Ringen um Sigmund Freuds Erbe" am 18. Mai. Die Vorsitzende der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung Christine Diercks, der Vorstand der Universitätsklinik für Psychoanalyse und Psychotherapie am Wiener AKH Stephan Doering und der Soziologie-Professor an der WU Wien August Schülein sprechen ab 19 Uhr in der Aula der Wissenschaften, Wollzeile 27a.

Link
wissenschaftskommunikation.bmwfw.gv.at

Geschichte und Geschlecht: In einem Vortrag mit dem Titel "Blow up the Celebration oder Was es bedeutet, feministisch zu studieren" beleuchtet die Soziologin und Historikerin Hanna Hacker die aktuellen Jubiläumsfeiern der Uni Wien aus kritisch-feministischer Perspektive. Die Veranstaltung des Referats Genderforschung der Uni Wien findet am Mittwoch, 20. Mai, 18 Uhr, Hörsaal B am Uni-Campus, Spitalgasse 2-4, statt.

Link
Uni Wien: Gender Talks

(DER STANDARD, 13.5.2015)

Share if you care.