Taschenrechner-Produzent Casio bekommt nach 26 Jahren neuen Chef

12. Mai 2015, 14:34
7 Postings

Posten bleibt aber in der Familie Kashio: Sohn Kazuhiro Kashio folgt Vater Kazuo Kashio auf den Chefsessel

Das japanische Elektronikunternehmen Casio, Hersteller von Taschenrechnern, Uhren und Kameras, bekommt nach mehr als einem Vierteljahrhundert einen neuen Chef. Auf der Hauptversammlung am 26. Juni werde der 49-jährige Kazuhiro Kashio seinen Vater ablösen, den 86-jährigen Kazuo Kashio, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Aufteilung

Dieser führt die Geschäfte seit 1988 und war damals einem seiner Brüder nachgefolgt. Im Verwaltungsrat sitzen weitere Mitglieder der Familie. Vier Brüder hatten das Unternehmen 1946 gegründet.

Grundstein des Erfolgs war ein Ring mit einer aufmontierten Zigarettenspitze. Der Gewinn aus dieser Erfindung machte den Aufstieg der Firma zum Taschenrechner-Giganten möglich, der bisher mehr als eine Milliarde Geräte verkaufte. Heute hat das Unternehmen auch elektronische Wörterbücher, Computeruhrenoder Smartphones im Angebot. Allen technologischen Krisen zum Trotz ist die Firma nach wie vor gesund.

Zahlen

Im abgelaufenen Geschäftsjahr bis Ende März machte Casio einen Gewinn von 26,4 Milliarden Yen (197,55 Mio. Euro), ein Sprung um 65 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Umsatz legte um mehr als fünf Prozent zu. Gefragt waren vor allem die Computeruhren und die Taschenrechner des Unternehmens. (APA, 12.5.2015)

Link

Casio

  • Artikelbild
    foto: steve marcus / reuters
Share if you care.