Viermal im Leben wird übersiedelt – im Schnitt

12. Mai 2015, 14:17
95 Postings

Finnen und Schweden sind die "Europameister"

Österreicherinnen und Österreicher wechseln im Durchschnitt 4,0-mal in ihrem Leben die Wohnung oder den Wohnort, erhob das Makler-Netzwerk Remax. Die Deutschen sind mit 4,5 Wechseln etwas mobiler, erst recht die Schweizer mit 5,6 Umzügen. Im Europaschnitt wird 3,9-mal übersiedelt.

"Im Vergleich zu Kanada oder den USA, wo die Menschen sehr oft übersiedeln, bleiben Europäer länger an einem Ort und suchen sich tendenziell nur dann neue Wohnmöglichkeiten, wenn sich die Lebensbedingungen ändern, zum Beispiel durch einem neuen Job oder Familienzuwachs", wird Michael Polzler, Geschäftsführer von Remax Europe, in einer Aussendung zitiert.

Finnen und Schweden vorne

Am mobilsten sind demnach die Finnen mit 6,1 Umzügen und die Schweden mit 5,7. Am anderen Ende der Statistik, bei den Nesthockern, finden sich noch die Spanier mit 2,4 Wohnungswechseln, während die Portugiesen mit 3,1 Übersiedlungen wesentlich flexibler sind. Ein typischer Mieter siedelte bisher im Schnitt fünfmal im Leben, ein typischer Eigentümer nur dreimal.

Remax ließ für die Studie 8.000 Menschen im Alter zwischen 20 und 59 Jahren in 16 europäischen Ländern befragen. (red, 12.5.2015)

  • Im Norden Europas wird öfter übersiedelt als im Süden. Österreich liegt – wie auch geografisch – in der Mitte.
    foto: apa/neubauer

    Im Norden Europas wird öfter übersiedelt als im Süden. Österreich liegt – wie auch geografisch – in der Mitte.

Share if you care.