Radio-Tipps für Donnerstag, 14. Mai

14. Mai 2015, 06:00
posten

Doppelzimmer: Ari Rath, Gedanken: Friedrich Achleitner, Contra – Kabarett am Feiertag, Memo – Ideen, Mythen, Feste, Radio Positive

13.00 GESPRÄCH
Doppelzimmer: Ari Rath…
zu Gast bei Elisabeth Scharang. Der heute 90-jährige Wiener flüchtete 1938 mit seinem Bruder vor den Nazis und wanderte mit dem Schiff nach Palästina aus. Danach arbeitete er 31 Jahre als politischer Berichterstatter und später als Chefredakteur bei der Jerusalem Post. Gespräch über journalistische Coups und die ersten Waffen für die israelische Armee. Bis 15.00, FM4

14.05 JUBILÄUM
Gedanken: Friedrich Achleitner
Zum 85. Geburtstag: Eigentlich hatte Friedrich Achleitner nie vor, Professor, Kritiker, Architekt oder Schriftsteller zu werden. Seine Entscheidungen und Schlüsselpositionen sind immer durch Zufall entstanden. In der Sendung spricht Achleitner auch über sein neues Buch, eine Sammlung von Kurzprosatexten. Er ist überzeugt, dass Sprache eine eigene Wirklichkeit erzeugt, dass Sprache unfähig ist, die Wirklichkeit abzubilden. Bis 15.00, Ö1

18.15 SATIRE
Contra – Kabarett am Feiertag
Zur Zeit ist Kabarettist Mike Supancic mit seinem aktuellen Programm Ich bin nicht allein erfolgreich in Österreich unterwegs. Immer bereit zu einem satirischen Grenzgang, besingt er in seinen Liedern das Groteske am Leben, mit deutlicher Tendenz zum schwarzen Humor und zu gnadenloser Kompromisslosigkeit in den Pointen. Bis 19.00, Ö1

19.05 WISSEN
Memo – Ideen, Mythen, Feste: Planeten, Alchemie und die Himmelfahrt Christi
Das Schloss Eggenberg in Graz ist eine der bedeutendsten barocken Schlossanlagen Österreichs. Die Architektur stellt ein Gesamtkunstwerk dar, eine Art universale Geistesgeschichte, an mathematischen und astronomischen Grundlagen orientiert. Im Schlosspark befinden sich das Archäologiemuseum und der Planetengarten. Im Schloss selbst findet man die numismatische Sammlung und die Alte Galerie.
Bis 19.30, Ö1

20.00 LIFE BALL
Radio Positive
Die Beitragsreihe des Aidshilfehauses Wien mit einem Warm-up zum Life Ball: Ver Sacrum ist das Motto des heurigen Balls, denn Gold ist die Farbe der Sonne, der Begeisterung und der Strahlkraft. Als Inspirationsquelle diente diesmal der Wiener Secessionismus, allen voran Gustav Klimt. Der Life Ball will Aufbruchsstimmung, Lebendigkeit und Aktivität in jedem Einzelnen wecken und greift dazu auf das Wien um 1900 zurück. Bis 21.00, Radio Orange 94.0 (13./14.5.2015)

Share if you care.