Josefstadt-Ehrenmitglied Gideon Singer gestorben

11. Mai 2015, 19:47
6 Postings

Langjähriges Ensemblemitglied des Theaters in der Josefstadt verstarb 88-jährig in Tel Aviv - Föttinger: "Ein liebenswürdiger Kollege, wunderbarer Mensch und ein Vorbild an Menschlichkeit"

Wien – Der Schauspieler Gideon Singer, langjähriges Ensemblemitglied des Theaters in der Josefstadt und seit 1996 Ehrenmitglied des Hauses, ist heute, Montag, 88-jährig in Tel Aviv verstorben. Das gab das Theater am Montagabend bekannt.

"Wir haben einen Schauspieler verloren, der die Herzen des Publikums erobert hat, einen großen Komödianten, liebenswürdigen Kollegen, einen wunderbaren Menschen und ein Vorbild an Menschlichkeit", wurde Intendant Herbert Föttinger in einer Aussendung zitiert. Singer habe auf der Bühne und im Leben mit seinem Humor, Witz und seiner charmanten Liebenswürdigkeit beeindruckt. Trotz seiner schrecklichen Erlebnisse im Dritten Reich (er verlor seine Eltern und musste fliehen) seien bei ihm das Lebensbejahende und die Menschenfreundlichkeit im Vordergrund gestanden.

Gideon Singer wurde am 29. Juni 1926 in Brünn (Brno) geboren. 1941 flüchtete er mit seiner Familie über Wien nach Palästina. Dort lernte er den Beruf des Diamantenschleifers, wählte aber den Weg zur Bühne, wo er als Sänger im Quartett "Reviyat Mo'adon Ha-Theatron" große Erfolge feierte. In den 1970er Jahren gastierte er immer wieder in Wien, wo er etwa abwechselnd mit Josef Meinrad den Don Quichote in "Der Mann von La Mancha" spielte. 1983 wurde Wien zu seiner zweiten Heimat.

Debüt im März 1987

Gideon Singer debütierte am 2. März 1987 in den Kammerspielen in "Ollapotrida" von Alexander Lernet-Holenia und spielte danach in über 40 Produktionen in den Kammerspielen. Sein Debüt im Theater in der Josefstadt gab er nur wenige Wochen danach in "Das Orchester" von Jean Anouilh, weitere 14 Premieren an der Josefstadt folgten.

Zwischen 1986 und 2014 stand er laut dem Theater in rund 3.700 Vorstellungen auf der Bühne der Josefstadt und der Kammerspiele, zuletzt am 21. Dezember 2014 in der Rolle des Rabbiner in "Die Schüsse von Sarajewo".

Weitere Engagements führten Gideon Singer den Angaben zufolge an Volkstheater, Raimundtheater, Theater an der Wien, Volksoper Wien, Seefestspiele Mörbisch, Festspiele in Berndorf, Mödling und Weitra sowie nach Deutschland und in die USA. (APA, 11.5.2015)

Share if you care.