Nitsch-Pfingstfest heuer in Theatermuseum und Winterpalais

11. Mai 2015, 16:44
posten

Am Pfingstsonntag im Rahmen der laufenden Ausstellungen

Wien - Das traditionelle Pfingstfest von Hermann Nitsch wird heuer nicht in Prinzendorf, sondern in Wien stattfinden. Das Fest wird sowohl im Theatermuseum gefeiert, wo derzeit eine Werkschau des Künstlers zu sehen ist, als auch im Winterpalais des Prinzen Eugen, wo Nitsch in der Ausstellung "Vienna for Art's Sake" mit einer Rauminstallation vertreten ist, hieß es in einer Aussendung des Atelier Nitsch.

Das Fest beginnt am Pfingstsonntag (24. Mai) um 13 Uhr im Winterpalais. "Heurigenbrote und naturreiner Wein aus Prinzendorf werden serviert. Um ca. 15 Uhr brechen wir zum Theatermuseum auf (ca. 10 min Gehweg). Auch dort werden die Gäste wieder mit kleinen Köstlichkeiten empfangen. Um 18 Uhr werden beide Museen geschlossen und das Fest endet", wird das Programm im Detail angekündigt. Der Eintritt zum Fest ist gratis, die Besichtigung der jeweiligen Ausstellung ist zu einem reduzierten Preis möglich (7 Euro im Winterpalais, 6 Euro im Theatermuseum).

Türkisches Nitsch-Museum

Nach Mistelbach und Neapel hat seit 18. April auch Canakkale in der Türkei ein Nitsch-Museum. Als "Mahnmal gegen den Krieg" erinnere es an die Schlacht von Gallipoli. "Die Stadt versucht nun mit verschiedenen künstlerischen Aktivitäten (Biennale, Sommerakademie, artists in residence, etc.) die blutige Vergangenheit der Region aufzuarbeiten." Die im Museo Jumex in Mexico City kurzfristig abgesagte Ausstellung soll Anfang Juli 2015 in Palermo gezeigt werden.

Bezüglich des geplanten 6-Tage-Spiels hieß es, man hoffe, "dieses große Werk bald zu realisieren. Allerdings sind wir erst nach Abschluss des Finanzverfahrens planungssicher und hoffen sehr, dass dies bald ist." (APA, 11.5.2015)

Share if you care.