Haile Gebrselassie für immer im Ziel

11. Mai 2015, 14:42
45 Postings

42-Jähriger Äthiopier beendet Lauf-Karriere mit 27 offiziellen und inoffiziellen Weltrekorden

Manchester - Natürlich lächelte Haile Gebrselassie, als er eine der größten Karrieren der Leichtathletik, seine eigene, beendete. "Ich laufe keine Wettkämpfe mehr", sagte der 42-Jährige nach seinem letzten offiziellen Rennen in Manchester. "Aber ich laufe weiter. Damit kann ich nicht aufhören, Laufen ist mein Leben." Der Äthiopier war der große, kleine Mann (1,64 m) der langen Strecken. Über 10.000 m wurde er zweimal Olympiasieger und viermal Weltmeister. Immer wieder degradierte der stets lächelnde Superstar seine Konkurrenten mit einem unwiderstehlichen Antritt zu Statisten.

Als er zu Beginn des neuen Jahrtausends für die Laufbahn zu langsam wurde, wechselte er auf die Straße, und wurde auch dort ein ganz Großer. 2008 lief er in Berlin den Marathon in damaliger Weltbestzeit von 2:03:59 Stunden. Insgesamt stellte Gebrselassie 20 Weltrekorde auf.

Als achtes von zehn Kindern lernte Gebrselassie früh, sich durchzubeißen. Der Bub wollte es einmal besser haben - und das Laufen war seine Chance. Die nächste Schule lag zehn zehn Kilometer von seinem Dorf entfernt. Morgens lief er hin, nachmittags zurück. Jeden Tag. Aus diesen Tagen stammt auch sein eigentümlicher Laufstil. Mit der linken Hand holt Gebrselassie weit weniger aus als mit der rechten. Früher hielt er mit links seine Schulbücher. Es wurde sein Markenzeichen. Heute ist der vierfache Vater Multimillionär. In Addis Abeba besitzt der Geschäftsmann ein Luxushotel, im ganzen Land zahlreiche Immobilien. Nun will er sich verstärkt um seine Kaffeeplantage kümmern.

Die "Action" werde er vermissen, sagte er zum Abschluss seiner Karriere. Und dann verschwand er - mit einem Lächeln. (sid, red - 11.5.2015)

  • Für Marathon-Superstars Haile Gebrselassie geht die Reise anders weiter.
    foto: reuters/boyers

    Für Marathon-Superstars Haile Gebrselassie geht die Reise anders weiter.

Share if you care.