Kapitalismuskritik, bei Licht besehen

11. Mai 2015, 17:11
posten

Der deutsche Künstler kommt für zwei Konzerte und Lesungen nach Österreich

Der deutsche Künstler PeterLicht muss nicht Die Ärzte kennen, um deren Slogan "Ich bin dagegen!" vollinhaltlich zuzustimmen. Zumindest den Kapitalismus mag der vielseitige Kölner Künstler nicht. Dessen Ende hatte er 2006 ausgerufen: im Album Lieder vom Ende des Kapitalismus sowie seinem zeitgleich erschienenen ersten literarischen Werk Wir werden siegen! Buch vom Ende des Kapitalismus. Eine Drohung, die PeterLicht jetzt tourneetechnisch wahr macht, wenn er mit neuem Buch und einer ersten Liveplatte für zwei Konzerte und Lesungen nach Österreich kommt. Die Musikkarriere des bürgerlich Meinrad Jungblut gerufenen Musikers begann mit dem Elektro-Pop-Ohrwurm Sonnendeck.

Der Erfolg des Underground-Sommerhits machte aus dem Werbetexter Jungblut den Barden PeterLicht.Nun stellt er sein neues Buch Lob der Realität vor (Blumenbar, 2014) sowie das ebenso betitelte Live-Album, das er via Crowdfunding finanzierte. Darauf dokumentiert ist sein neuer Hang zum Chanson, den er mit Keyboarder umsetzt. (dog, 11.5.2015)

PeterLicht live: 12. 5., Arge Kultur, Salzburg, 20.00; 13. 5., Volkshaus, Graz, 20.00

Share if you care.